sport+mode
Intersport September Umsätze
Wintersport, Freizeitmode Winter und Outdoor sorgten bei den Intersportlern für deutliche Umsatzimpulse im September (Foto: Intersport)

Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze

Das Septemberwetter wurde in weiten Teilen Deutschlands von Regenfällen und kühlen Temperaturen dominiert. Der vergangene Monat bescherte den Intersportlern deswegen ein deutliches Umsatzplus von sieben Prozent.

Der abgelaufene Monat war sogar der kälteste September seit dem Jahr 2010. Hiervon profitierten insbesondere die Sortimente Outdoor, Freizeitmode Winter und Wintersport. Mit Freizeitmode Winter erzielten die Händler um 74 Prozent höhere Erlöse. Die Wintersportumsätze bei den Mitgliedern der Heilbronner Verbundgruppe stiegen um 27 Prozent. Das wichtige Outdoorsegment legte im vergangenen Monat um 24 Prozent zu.

Auch die Erlöse mit den Segmenten Multisport/Fitness und Freizeitmode Sommer wuchsen im September um sieben beziehungsweise elf Prozent. Mit den Themen Bade und Bike/Funwheel mussten die Intersportler hingegen im Jahresvergleich Verluste hinnehmen.

Aufgelaufen liegen die Erlöse per Ende September auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Verwandte Themen
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Maul Sport Geschäftsführer Firuz Hamidzada
Maul bekommt Zuwachs in der Geschäftsführung weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter