sport+mode
Zalando bietet auch ein umfangreiches Sportsortiment an

Zalando hebt Umsatzprognose an

  • 13.08.2015
  • Umsätze
  • SchuhMarkt-Redaktion

Onlinehändler Zalando hat mit einem Umsatzwachstum von 31,5 Prozent im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Schätzungen von vor drei Wochen bestätigt. Aufgrund der guten Entwicklung hebt der börsennotierte Versender die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von ursprünglich 20 bis 25 Prozent auf 28 bis 31 Prozent an.

Rund 16,4 Millionen aktive Kunden haben der Zalando SE rund 1,38 Milliarden Euro in die Kassen gebracht. Das bereinigte Ebit liegt bei 59,2 Millionen Euro, was einer Marge von 4,3 Prozent entspricht, was somit nahe an der Prognose von 4,5 Prozent ist. Höhere Fullfillment-Kosten als erwartet verursachten Ende 2014 eingeführte Zahlungsmodalitäten, die wohl von zu vielen Kunden zu systematischem Betrug genutzt wurden. Sie wurden wieder abgeschafft.     

Drittes Logistikzentrum geplant  

Als Grundlage für weiteres Wachstum und für gesteigerte Kundenzufriedenheit baut Zalando sein Logistiknetzwerk weiter aus. Hierzu zählen in Deutschland der Bau des dritten, selbst entwickelten Logistikzentrums und der Ausbau von Mönchengladbach auf maximale Kapazität. In Italien plant Zalando einen kleineren Logistikstandort als Pilotprojekt für weitere Standorte außerhalb Deutschlands.   

Der Standort des neuen Logistikzentrums scheint noch nicht entschieden. Es solle über eine ähnliche Kapazität wie Erfurt oder Mönchengladbach verfügen. Baubeginn sei Herbst 2015, Inbetriebnahme Herbst 2016.   

Stärkeres prozentuales Wachstum als in der DACH-Region (+27,6 %) verzeichnet Zalando im übrigen Europa, wo der Umsatz um 37,8 Prozent auf 550,3 Millionen Euro stieg. In Deutschland, Österreich und Schweiz erzielt das Unternehmen mit 6,2 Prozent eine höhere Marge als in den übrigen Ländern Europas (1,2 %).  

Zalando wächst auch als Arbeitgeber. Im Vergleich zu 7.588 Mitarbeitern am 31. Dezember 2014 wuchs die Beschäftigtenzahl bis zum 30. Juni 2015 um 1.491 auf 9.079 Mitarbeiter, was an Neueinstellungen in den Logistikzentren und den Technologie-Teams liegt.  

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter