sport+mode

Sport 2000: Mehr Frequenz sorgt für Juli-Plus

  • 13.08.2013
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Mitglieder des Mainhausener Verbands Sport 2000 konnten sich im Juli über einen Umsatzzuwachs von 3,8 Prozent freuen.

Sport 2000-Geschäftsführer Andreas Rudolf analysiert den Geschäftsverlauf bei den Mitgliedern im vergangenen Monat. „Das Sommerwetter und der Ferienbeginn in manchen Bundesländern bescherte unseren Partnern endlich mehr Frequenz und damit verbunden ein Plus von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.“

Neben der erfreulichen Umsatzentwicklung war für die Mitglieder wichtig, dass sie ihre Lager für Sommerartikel gut räumen konnten. „Sehr positiv verlief der gesamte Bereich Bade/Beach mit einem Plus von 7,2 Prozent. Auch das Thema Running hält die Umsätze am Laufen und konnte sich mit einem Plus von 5,8 Prozent weiterhin gut behaupten“, führt Rudolf weiter aus. Kumuliert liegen die Erlöse der Händler bis einschließlich Juli allerdings immer noch zwei Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Verwandte Themen
Zalando Umsätze Rubin Ritter Onlinehandel
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
Dexshell Umsatzsteigerung
DexShell steigert Umsatz weiter
Sport 2000 Österreich Holger Schwarting Weihnachtsgeschäft
Sport 2000 freut sich über sportliches Weihnachtsgeschäft weiter
Rossignol Dale of Norway Akquisition
Rossignol will Dale of Norway akquirieren weiter
Sport 2000 November Umsätze Wintersport Mützen Schals
Sport 2000: Winterwetter beflügelt die November-Erlöse weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter