sport+mode
Andreas Rudolf

Sport 2000: Zuwachs im Outdoorsegment

Die Mainhausener Verbundgruppe Sport 2000 hat im ersten Halbjahr bei Outdoorware ein deutliches Plus von neun Prozent erwirtschaftet. Über alle Sortimente hinweg konnten die Händler einen aufgelaufenen Erlöszuwachs von einem Prozent erzielen.

Im Juni verzeichneten die Sport 2000-Mitglieder dabei einen Umsatzanstieg  von 2,8  Prozent, teilte die Verbundgruppe auf einer Pressekonferenz am ersten Tag der OutDoor mit. Knapp 950 Unternehmen mit rund 1.260 Verkaufsstellen gehören Ende Juni der Mainhausener Verbundgruppe an.  

Entwicklung Outdoorsegment und Sportmarkt 

Das Outdoorsegment trägt mit einem Plus von insgesamt 9 Prozent zum Vorjahr einen wesentlichen Teil zum Halbjahresergebnis der Verbandshändler bei. Wachstumstreiber sind hier Schuhe mit einem Plus von 17 Prozent. Textilien legten um sieben Prozent zu, Hartware hingegen verzeichnete ein leichtes Minus von einem Prozent. Beim Anteil der Warengruppen im Outdoor-Bereich entfällt mit 64 Prozent der größte Teil auf Textilien, gefolgt von Schuhen mit 26 Prozent und Hartware mit zehn Prozent.

Anders fällt das Ergebnis der Gesamtbetrachtung aller Sortimente aus: Hier fällt das Minus bei der Hartware mit 13 Prozent deutlicher aus. Auch Schuhe haben sich im gesamten Sportmarkt anders entwickelt und verbucht Ende Juni ein Minus von einem Prozent. Nur Textilien waren im Gesamtmarkt gefragter als im Outdoorsegment. Die Erlöse der Sport 2000-Mitglieder mit Bekleidung stiegen insgesamt um zehn Prozent.      

Outdoor Profis legen zu

  Im vergangenen Jahr konnten die Outdoor Profis über 20 neue Partner für die Gruppe gewinnen – sie sind damit nun an rund 150 Standorten in Deutschland vertreten. „Unsere führende Stellung im Markt konnten wir zuletzt mit dem Gewinn absoluter Top-Outdoor-Fachgeschäfte nochmals stärken“, erklärt der für die Spezialisteneinheiten zuständige Geschäftsführer Hans-Hermann Deters.

Diese positive Mitgliederentwicklung habe im ersten Halbjahr 2016 bereits einen entsprechenden Effekt auf den Umsatz: „Die Gruppe der Outdoor Profis verzeichnet im ersten Halbjahr ein deutlich zweistelliges Wachstum“, bilanziert der Verbandsmanager.   Die kürzlich veranstaltete zweitägige Spezialistenmesse für Outdoor- und Runninghändler sei bei dem Großteil der Partner inzwischen fest in den Orderprozess integriert. Rund 170 Outdoor- und Runninghändler kamen vom 26. bis 27. Juni nach Mainhausen, um ihre Order zu platzieren und sich auszutauschen.    

Exklusive Marke North Bend

Ab dem Frühjahr 2017 wird es die Outdoor- und Running-Kollektion der schwedischen Marke North Bend exklusiv bei Sport 2000-Händlern zu kaufen geben. North Bend ist eine Eigenmarke der schwedischen Handelskette Team Sportia. Die Schweden betreiben rund 100 Sportgeschäfte im Heimatmarkt und setzen rund zwei Milliarden schwedische Kronen pro Jahr um (rund 21 Millionen Euro). 

Mit diesem Schritt wollen die Mainhausener ihre Mitglieder profilieren, deren Unabhängigkeit sichern und Endkunden binden. Geschäftsführer Andreas Rudolf berichtet: „North Bend hat sich bei den Partnerkollegen in Schweden innerhalb von drei Jahren zur stärksten Outdoormarke entwickelt. Sowohl in puncto Umsatz, aber vor allem auch im Ertrag.“

Die Kollektion ist laut Rudolf technisch anspruchsvoll aber zugleich modisch und sei damit eine optimale Ergänzung zur Sport 2000-Eigenmarke High Colorado, die für Outdoorlifestyle stehe.    

Green & Fair umgesetzt  

Zwei Projekte hat die Mainhausener Verbundgruppe im ersten Halbjahr in puncto Nachhaltigkeit realisiert: die Sport 2000 Lieblingstasche und ein eigenes Nachhaltigkeitsmagazin. Erstere biete den Händlern eine optisch ansprechende und ressourcenschonende Alternative zur Plastiktüte. Die Sport 2000 Lieblingstasche sei eine hochwertige Tragetasche aus 70 Prozent PET-Recyclingmaterial mit Retro-Design in vier Motiven.

Bei der Entwicklung habe Sport 2000 besonderen Wert auf ansprechendes, zeitloses Design gelegt, damit Kunden immer wieder gern zur Tasche greifen. Marketingchef  Hans Allmendinger: „Denn die umweltfreundlichste Tasche besteht nicht aus Papier oder Stoff; die umweltfreundlichste Tasche ist die, die man immer wieder verwenden kann und will.“  

 Ergänzend hierzu hat Sport 2000 zur OutDoor ein eigenes Nachhaltigkeitsmagazin produziert. Dieses richtet sich an Konsumenten und biete einen Überblick über verschiedene Aspekte rund um das Thema Nachhaltigkeit.          

Verwandte Themen
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter