sport+mode
Viele Sport 2000-Händler nutzten den frequenzswchwachen Oktober laut Geschäftsführer Andreas Rudolf zu Aktionen.

Sport 2000: Endspurt zieht Oktober-Umsätze ins Plus

Unter dem Strich verlief der Oktober doch deutlich positiver für die Mitglieder der Verbundgruppe Sport 2000 als zunächst gedacht. Am Monatsende steht ein Erlöszuwachs bei den Händlern von 5,1 Prozent zu Buche.

„Der Oktober hat uns zum Ende hin dann doch noch positiv überrascht“, stellt Sport 2000-Geschäftsführer Andreas Rudolf fest. „Zwar gab es im Oktober im Kreis der Sport 2000 Partner regional erhebliche Unterschiede, der Schnitt der Händler aber erzielte ein Plus von 5,1 Prozent.“    Viele Händler hätten den traditionell frequenzschwachen Monat genutzt, um mit gezielten Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. „Durch die Vielfalt der Sport 2000-Partner konnte auch das eher zu warme Wetter ausgeglichen werden. Themen wie Running und auch Teamsport zeigten sich hier sehr wetterunabhängig“, resümiert der Verbandsmanager. Aufgelaufen sind die Umsätze der Händler inklusive Oktober 4,9 Prozent höher als im Vorjahrszeitraum.

Verwandte Themen
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Rossignol Händler Premiumhändler Nordic Event Spanien
Rossignol lädt Händler nach Spanien ein weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter