sport+mode
Lowa Umsätze Riethmann
Werner Riethmann

Lowa verbucht 2016 leichten Umsatzrückgang

Ein leichter Dämpfer nach Jahren immer neuer Rekorde: Outdoorschuster Lowa musste im vergangenen Jahr ein Erlösminus hinnehmen. Die Umsätze sanken im Jahresvergleich von 152 auf 147 Millionen. Für das laufende Jahr prognostiziert Geschäftsführer Werner Riethmann allerdings einen Umsatzanstieg auf 153 Millionen Euro.

Der Erlösrückgang 2016 ist laut Riethmann auf einen Sondereffekt zurückzuführen. „Im Jahr 2015 ist in Frankreich ein Großauftrag an Schuhen für die Nato eingegangen“, sagte der Manager. Die Durchschnittspreise für Militärschuhe seien höher als bei Zivilmodellen. Im vergangenen Jahr sei kein Anschlussauftrag eingegangen. Diesen Sondereffekt hätte das Zivilgeschäft nicht vollständig kompensieren können. „Die Segmente Kinder, sportliche und leichte Modelle sowie Travel haben deutlich zugelegt. Aber nachdem die Durchschnittspreise der Schuhe hier niedriger sind als bei Militärmodellen, konnten wir nicht vollständig das Umsatzniveau von 2015 erreichen.“ Für das laufende Jahr rechnet Riethmann allerdings mit einem Erlösanstieg von sechs Millionen auf 154 Millionen Euro. Die Zahl produzierter Paare soll um 200.000 Stück wachsen.

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Maul Sport Geschäftsführer Firuz Hamidzada
Maul bekommt Zuwachs in der Geschäftsführung weiter