sport+mode
Die Intersportler verzeichneten im April 13 Prozent Umsatzanstieg beim Outdoorsortiment (Foto: Intersport)

Intersport: Nasskalter April sorgt für Umsatzanstieg

Ostern fiel dieses Jahr in den März, nicht wie 2015 in den April. Das bescherte dem Handel zwei Verkaufstage mehr als im Vorjahr. Insgesamt konnten sich die Intersportler über ein Erlösplus von vier Prozent freuen.

Frühlingsgefühle kamen zumindest durch das Wetter im vergangenen Monat nicht auf. Der April präsentierte sich relativ nasskalt. Von dieser Witterung profitierte jedoch der Absatz von Outdoorprodukten bei den Händlern. In diesem Segment legten die Umsätze der Mitglieder der Heilbronner Verbundgruppe um 13 Prozent zu.  

Auch bei Multisport und Teamsport lagen die Erlöse der Intersportler deutlich über dem Niveau von April 2015. Jeweils sieben Prozent Umsatzanstieg verzeichneten die Händler. 

Das kombinierte Segment Bike/Funwheel hingegen bescherte den Sporthändlern zweistellige prozentuale Rückgänge. Ein Grund hierfür dürfte sein, dass der Absatz von Funwheels wesentlich vom Ostergeschäft bestimmt wird.    

Aufgelaufen sind die Erlöse der Intersportler 2016 inklusive April ein Prozent höher als im Vergleichszeitraum 2015. Die Frühjahrssaison hat den Intersportlern mit den Monaten März und April bislang vier Prozent Umsatzzuwachs in die Kassen gespült.

Verwandte Themen
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Maul Sport Geschäftsführer Firuz Hamidzada
Maul bekommt Zuwachs in der Geschäftsführung weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter
Peak Performance Fachhändlerschulung Hintertux Brand Experience Days
Peak Performance schult Fachhändler weiter