sport+mode

Sport 2000: September-Minus nach starkem Beginn

  • 11.10.2013
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Mitglieder des Mainhausener Verbands Sport 2000 mussten im September ein Umsatzminus von 2,7 Prozent hinnehmen. Im Vorjahr stand noch ein Plus von 6,6 Prozent zu Buche.

Geschäftsführer Andreas Rudolf erläutert die Entwicklung: „Nach einem sehr guten Start fehlte dem September am Ende etwas die Luft.“ Deswegen hätten die Partner ein Minus von 2,7 Prozent verzeichnen müssen. „Sehr positiv war alles, was Farbe ins Spiel gebracht hat, wie zum Beispiel Campagnolo-Jacken. Immer deutlicher zeigt sich die Tendenz, dass Preis - Leistung, verbunden mit konsumigen Preislagen noch wichtiger wird“, führt der Manager aus. Nicht zufrieden sei der Verband hingegen im Vergleich zum Vorjahresmonat mit dem Bereich Berg- und Wanderschuh. Aufgelaufen liegen die Erlöse der Händler 1,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Verwandte Themen
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter