sport+mode

Sport 2000: Novemberplus bleibt unter den Erwartungen

  • 10.12.2013
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Einen leichten Umsatzzuwachs von 1,5 Prozent im Jahresvergleich konnten die Mitglieder der Verbundgruppe Sport 2000 im November erwirtschaften. Geschäftsführer Andreas Rudolf zeigt sich trotzdem unzufrieden mit dem Geschäftsverlauf des vergangenen Monats.

Der Verbandsmanager kommentiert das Ergebnis: „Durch die Konstellation, dass es im November einen Samstag mehr gab, waren unsere Erwartungen in den November größer.“ Trotz des leichten Plus von 1,5 Prozent liege der November deswegen unter den Erwartungen der Sport 2000. Das Hauptthema im Handel sei weiterhin fehlende Frequenz.

Rudolf: „Klassische Sortimente wie Multisport, Running und auch Outdoor verzeichneten ein Minus, während die Bereiche Alpinski und auch Skischuhe einen erfreulichen Start in die Saison hatten." Aufgelaufen liegen die Erlöse der Sport 2000-Händler inklusive November um 1,6 Prozent unter dem Niveau des Jahres 2012.

Verwandte Themen
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter