sport+mode

Garmin meldet Ergebnisse für das dritte Quartal 2013

  • 08.11.2013
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Garmin Ltd. gibt die Ergebnisse für das dritte Quartal 2013 (Ende 28. September) bekannt. Outdoor verliert, Fitness gewinnt, insgesamt bezeichnet Garmin die Umsätze als solide.

Als „außergewöhnlich“ bezeichnet Cliff Pemble, President und CEO von Garmin, die Steigerungen im Fitnesssegment – immerhin nach eigenen Angaben 25 Prozent. Verantwortlich seien vor allem der Vector-Leistungsmesser und der Edge Fahrrad-Computer, die sich gut verkauften. Während die Bruttomarge durch den Produktmix zurückging, sei die operative Marge aufgrund der starken Umsatzentwicklung konstant geblieben.

Nicht erfreulich hingegen zeigte sich das Outdoorsegment. Hier verzeichnete Garmin in diesem Quartal einen Umsatzrückgang von vier Prozent. Die Brutto- und operative Marge in diesem Segment seien jedoch mit jeweils 69 und 44 Prozent stark geblieben.

Alle Segmente erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 644 Millionen US-Dollar. Auf Grundlage des abgelaufenenen Quartals erhöht Garmin seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Das Management rechnet damit, dass der Gewinn je Aktie in einer Spanne von 2,40 bis 2,45 US-Dollar liegen wird. Bislang prognostizierte der Konzern einen Gewinn je Aktie zwischen 2,30 und 2,40 US-Dollar.

Verwandte Themen
Ich bin raus Challenge Schöffel Auszeichnung Fachhändler
Schöffel ehrt ambitionierte Händler weiter
Jesper Rodig Scandic Outdoor GmbH Geschäftsführer
Rodig wird Geschäftsführer der Scandic Outdoor GmbH weiter
Retail First OutDoor Messe Friedrichshafen Sportfachhandel
Neues OutDoor-Konzept soll Handel und Industrie entlasten weiter
Zalando Umsätze Rubin Ritter Onlinehandel
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
Jürgen Siegwarth Hartmut Ortlieb Geschäftsführung Sportartikel GmBH
Siegwarth ist neuer CEO bei Ortlieb weiter
Dexshell Umsatzsteigerung
DexShell steigert Umsatz weiter