sport+mode

Garmin meldet Ergebnisse für das dritte Quartal 2013

  • 08.11.2013
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Garmin Ltd. gibt die Ergebnisse für das dritte Quartal 2013 (Ende 28. September) bekannt. Outdoor verliert, Fitness gewinnt, insgesamt bezeichnet Garmin die Umsätze als solide.

Als „außergewöhnlich“ bezeichnet Cliff Pemble, President und CEO von Garmin, die Steigerungen im Fitnesssegment – immerhin nach eigenen Angaben 25 Prozent. Verantwortlich seien vor allem der Vector-Leistungsmesser und der Edge Fahrrad-Computer, die sich gut verkauften. Während die Bruttomarge durch den Produktmix zurückging, sei die operative Marge aufgrund der starken Umsatzentwicklung konstant geblieben.

Nicht erfreulich hingegen zeigte sich das Outdoorsegment. Hier verzeichnete Garmin in diesem Quartal einen Umsatzrückgang von vier Prozent. Die Brutto- und operative Marge in diesem Segment seien jedoch mit jeweils 69 und 44 Prozent stark geblieben.

Alle Segmente erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 644 Millionen US-Dollar. Auf Grundlage des abgelaufenenen Quartals erhöht Garmin seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Das Management rechnet damit, dass der Gewinn je Aktie in einer Spanne von 2,40 bis 2,45 US-Dollar liegen wird. Bislang prognostizierte der Konzern einen Gewinn je Aktie zwischen 2,30 und 2,40 US-Dollar.

Verwandte Themen
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Maul Sport Geschäftsführer Firuz Hamidzada
Maul bekommt Zuwachs in der Geschäftsführung weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter
Peak Performance Fachhändlerschulung Hintertux Brand Experience Days
Peak Performance schult Fachhändler weiter