sport+mode
Die Segmente Bade/Beach und Bike/Funwheel sorgten im August für positive Impulse bei den Intersportlern (Foto: Intersport)

Intersport: Wetter sorgt für August-Minus

So schön hochsommerliches Wetter prinzipiell ist, es kann das Geschäft des Sportfachhandels belasten. Der August 2014 war bereits frühherbstlich, was den Absatz von Outdoorprodukten beflügelte. Diese Verkäufe fehlten im vergangenen Monat.

Unter dem Strich fiel bei den Intersportlern im vergangenen Monat ein Minus von sechs Prozent im Jahresvergleich an. Auf der Habenseite des heißen August stand die sehr positive Entwicklung bei Bade/Beach und Bike/Funwheel. Das Badesortiment profitierte von der trockenen Hitze und legte im Jahresvergleich um satte 35 Prozent zu. Auch im kombinierten Segment Bike/Funwheel stand ein beeindruckendes Plus von 28 Prozent zu Buche. Hier ist sicher der Longboardtrend aktuell der wesentliche Umsatztreiber.

Allerdings konnten diese Zuwächse die Schwäche wichtiger Segmente nicht komplett ausgleichen. Neben den Outdoorerlösen waren auch die Umsätze mit Teamsportartikeln rückläufig. 16 Prozent niedriger als im Vorjahr waren die Erlöse der Intersportler hier. Keine Überraschung, im August 2014 hatte Teamsport noch vom Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft profitiert.

Auch bei den wichtigen Sortimenten Multisport und Running mussten die Händler ein Minus von sieben beziehungsweise sechs Prozent hinnehmen. Aufgelaufen liegen die Erlöse der Intersportler trotzdem ein Prozent über dem Vorjahresniveau.         

Verwandte Themen
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
Lowa Jetzendorf Outdoor Schulung Fachhandel
Lowa baut Schulungsangebote aus weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter