sport+mode
Adidas-Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer

Adidas-Quartalsergebnis leidet unter Währungseffekten

Holpriger Jahresstart für den Sportartikelriesen Adidas: Bedingt durch einen starken Euro sanken die Umsätze im ersten Quartal um sechs Prozent auf 3,53 Milliarden Euro.

Im Vorjahresquartal standen noch 3,75 Milliarden Euro zu Buche. Währungsbereinigt seien die Erlöse stabil geblieben, meldet Adidas. Das Betriebsergebnis verringerte sich im ersten Quartal 2014 um satte 31 Prozent auf 303 Millionen Euro (1/2013: 442 Millionen Euro). „Unsere Ergebnisse des ersten Quartals spiegeln den erwarteten schwierigen Start in das Jahr 2014 wider“, sagt Adidas-Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer. „Unsere guten Ergebnisse, insbesondere in den Schwellenländern und im eigenen Einzelhandel, wurden durch eine veränderte Go-to-Market-Strategie bei TaylorMade-adidas Golf sowie negative Währungseffekte verdeckt.“

Große Fußballoffensive

Im weiteren Jahresverlauf hofft der Konzern auf mehr Wachstum und Dynamik und peilt ein Konzerngewinn zwischen 830 und 980 Millionen Euro an (2013: 839 Millionen Euro). Richten soll es vor allem die Fußball-WM im Sommer in Brasilien. Noch im Mai will Adidas seine in eigenen Worten „bislang größte Fußballoffensive“ starten. Herbert Hainer: „Die Energie und Intensität unserer Kampagne und unsere Produktkonzepte senden ein klares Signal, wie schwungvoll wir bei der weiteren Umsetzung unserer strategischen Ambitionen und unserer Finanzziele für das Jahr 2014 vorgehen werden.“ (vw)  

Verwandte Themen
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter