sport+mode
Adidas ist gut in dieses Jahr gestartet (Foto: Thinkstock)

1. Quartal macht Adidas zufrieden

Der Konzernumsatz des Herzogenaurachers Sportartikelriesen Adidas ist im ersten Quartal 2015 auf währungsbereinigter Basis um neun Prozent gewachsen.

Verantwortlich hierfür waren eigenen Angaben zufolge vor allem ein zweistelliges Umsatzwachstum bei der Marke Adidas sowie ein Umsatzanstieg im hohen einstelligen Bereich bei Reebok. Der Konzernumsatz lag im ersten Quartal 2015 mit 4,083 Milliarden Euro um 17 Prozent über dem Vorjahresniveau (2014: 3,480 Mrd. €). Der währungsbereinigte Umsatz von Adidas stieg um elf Prozent. Hauptgründe waren hier zweistellige Umsatzzuwächse in der Kategorie Running, bei Adidas Originals und Adidas Neo sowie eine Steigerung im hohen einstelligen Bereich in der Kategorie Training.

Der währungsbereinigte Umsatz von Reebok legte im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent zu. Dies war auf zweistellige Steigerungen in den Kategorien Training und Studio sowie auf Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich bei Classics zurückzuführen. Der Umsatz von TaylorMade-Adidas Golf lag auf währungsbereinigter Basis um neun Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dies sei vor allem auf Rückgänge in den Kategorien Metallhölzer und Eisen zurückzuführen, die eine zweistellige Umsatzsteigerung bei Golfbekleidung mehr als aufhoben.

E-Commerce-Umsatz wächst um 56 Prozent

Im ersten Quartal 2015 wuchs der Umsatz im Einzelhandel währungsbereinigt um 14 Prozent. Verantwortlich hierfür macht der Konzern die zweistellige Umsatzsteigerungen bei Adidas sowie Zuwächse im hohen einstelligen Bereich bei Reebok. Die Umsatzerlöse von Concept Stores, Factory Outlets und Concession Corners lagen alle über dem Vorjahresniveau. E-Commerce verzeichnete einen währungsbereinigten Umsatzanstieg in Höhe von 56 Prozent.

Währungseffekte wirkten sich negativ auf die Umsatzerlöse im Einzelhandel in Euro aus. Der Umsatz legte um 13 Prozent auf 895 Millionen Euro zu (2014: 794 Mio. €). Auf vergleichbarer Basis stieg der währungsbereinigte Umsatz, aufgrund von Wachstum bei allen Einzelhandelsformaten und in den meisten Märkten, um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Konzerngewinn vor Steuern erhöhte sich um 17 Prozent auf 345 Millionen Euro (2014: 294 Mio.€). Der Gewinn vor Steuern im Verhältnis zum Umsatz blieb im ersten Quartal mit 8,4 Prozent stabil. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus den fortgeführten Geschäftsbereichen stieg im ersten Quartal 2015 um 16 Prozent auf 1,15 Euro (2014: 0,99 €). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus den fortgeführten und aufgegebenen Geschäftsbereichen erhöhte sich im ersten Quartal um elf Prozent auf 1,08 Euro (2014: 0,98 €).

Konzern bestätigt Prognose für das Gesamtjahr 2015

Der Konzern erwartet, dass der Umsatz in diesem Jahr währungsbereinigt im mittleren einstelligen Bereich steigen wird. Insbesondere eine deutlich bessere Umsatzentwicklung bei TaylorMade-Adidas Golf sowie die „anhaltend robuste Dynamik“ bei Adidas und Reebok werden die Umsatzentwicklung des Konzerns positiv beeinflussen. In Verbindung mit dem weiteren Ausbau und der Verbesserung der Initiativen im Bereich der selbst kontrollierten Verkaufsflächen werden so nicht wiederkehrende positive Effekte im Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft 2014 mehr als ausgeglichen werden.

Der Konzern rechnet damit, dass die Bruttomarge 2015 einen Wert zwischen 47,5 Prozent und 48,5 Prozent erreichen wird (2014: 47,6%). Ungünstige Währungsentwicklungen in den Schwellenländern, vor allem Russland/GUS, werden sich jedoch den Prognosen zufolge negativ auf die Bruttomarge auswirken. Angesichts der soliden Dynamik bei Adidas und Reebok kündigt der Konzern an, im Jahr 2015 die Marketing- und Point-of-Sale-Investitionen, insbesondere in reifen Märkten wie Nordamerika und Westeuropa, zu erhöhen, um schnellere Wachstumsraten und höhere Marktanteile zu sichern.      

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
BaSpo Ballsportmesse Dortmund
Ballsportmesse BaSpo feiert 2018 Premiere weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter