sport+mode

Adidas zieht gemischte Bilanz

  • 05.03.2014
  • Umsätze
  • sport+mode-Redaktion

(vw) Adidas hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 vorgelegt. Demnach musste der Sportartikelhersteller einen Umsatzrückgang um 2,6 Prozent auf 14,49 Milliarden Euro hinnehmen.

Als Grund nennt der Konzern den starken Euro: Währungseffekte hätten sich negativ auf die Umsatzerlöse in Euro ausgelöst und den Konzern allein im vierten Quartal neun Prozent des Umsatzes gekostet. Währungsbereinigt erzielt Adidas ein Plus von drei Prozent. Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender des Adidas-Konzern, zeigt sich unterm Strich zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir haben unsere im September angepassten Ziele für das Gesamtjahr trotz einer weiteren Verschlechterung der Wechselkurse erreicht.“ Grund dafür dürfte auch der Aufschwung beim Konzerngewinn sein. Hier konnte Adidas deutlich zulegen, allerdings verfehlten die Herzogenauracher ihre eigenen Ziele für 2013: Der Überschuss stieg – nach einem Einbruch im Jahr 2012 – um 49 Prozent auf 787 Millionen Euro, angepeilt war ein Anstieg um 820 bis 850 Millionen Euro.

Für 2014 erwartet der Konzern erneut eine deutliche Auswirkung von Währungseffekten auf das Geschäftsergebnis. Dennoch geben sich die Herzogenauracher optimistisch: Der währungsbereinigte Umsatz wachse voraussichtlich im hohen einstelligen Bereich, für den Konzerngewinn peilt Adidas ein Ergebnis von 830 bis 930 Millionen Euro an, heißt es. Insbesondere die Fußball-WM in Brasilien soll es im laufenden Geschäftsjahr richten, für das Segment Fußball erwartet die Adidas AG „als sichtbarste Marke des Turniers“ Rekordumsätze.

Verwandte Themen
BaSpo Ballsportmesse Dortmund
Ballsportmesse BaSpo feiert 2018 Premiere weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Molten Spielbälle Partnerschaft UEFA Europa League
Molten liefert neuen Spielball für die UEFA Europa League weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter