sport+mode
Herbert Hainer - scheidender Vorstandsvorsitzender des Adidas-Konzerns

Adidas wächst weiter

Die Adidas Group hat ihre Zahlen für das Geschäftjahr 2015 bekannt gegeben. Der Konzernumsatz steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr währungsbereinigt um zehn Prozent. Der Gewinn legt dabei um zwölf Prozent auf 720 Millionen Euro zu.

Das Geschäftsjahr 2015 endete für die Adidas Group mehr als zufriedenstellend. Währungsbereinigt zehn Prozent Umsatzwachstum kann der Konzern vorweisen. Währungseffekte wirkten sich positiv auf die Umsatzerlöse in Euro aus. Der Konzernumsatz nahm daher 2015 um 16 Prozent zu und erreichte 16,92 Milliarden Euro (2014: 14,53 Milliarden Euro). Verantwortlich dafür ist vor allem ein Wachstum von zwölf Prozent bei Adidas und von sechs Prozent bei Reebok. Nur der Umsatz von TaylorMade Adidas Golf verringerte sich währungsbereinigt um 13 Prozent. Nach dem Gewinn von 720 Millionen Euro beabsichtigt das Management für jede Aktie eine Dividende von 1,60 Euro vorzuschlagen.

Das letzte Quartal in 2015 verlief ebenfalls sehr gut für den Konzern. Der Umsatz stieg währungsbereinigt um zwölf Prozent. Dazu trug eine beschleunigte Umsatzdynamik bei Adidas (16 Prozent Wachstum) und bei Reebok (fünf Prozent Wachstum) bei. Der Konzernumsatz lag im vierten Quartal 2015 somit mit 4,17 Milliarden Euro um 15 Prozent über dem Vorjahresniveau (2014: 3,61 Milliarden Euro).

Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender des Adidas Konzerns, freut sich über das gelungene Geschäftsjahr 2015: „2015 war ein sehr erfolgreiches Jahr für den Adidas-Konzern. Wir haben alle unsere wichtigsten Finanzziele erreicht und unsere ursprünglichen Ziele für Umsatz und Gewinn sogar übertroffen.“

Für 2016 wird ein weiteres Wachstum angestrebt. Voraussichtlich zehn bis zwölf Prozent mehr Umsatz wird der Konzern währungsbereinigt erwirtschaften. Der Gewinn soll sich dabei ebenfalls um zehn bis zwölf Prozent auf etwa 800 Millionen Euro steigern.

Verwandte Themen
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Puma Umsatz Quartal Prognose
Puma: Umsatz ist besser als erwartet weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Tobias Hoch Sportart 3 Key Account Kettler
Tobias Hoch wechselt zu Sportart 3 weiter