sport+mode

Intersport Eybl setzt auf „Urban Outdoor"

(jn) Intersport Eybl richtet in seinen zehn Megastores so genannte „Urban Outdoor“-Flächen ein. Zum Start der Frühjahr/Sommersaison 2011 erweitert der Sportfachhändler gleichzeitig sein Outdoorsortiment deutlich.

Auf einer Fläche von 105 bis 140 Quadratmetern präsentiert Eybl ein Produktpaket für einen Tag im Freien, egal ob in der Stadt oder im Grünen. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf den Trend, dass die Kunden statt der reinen Funktionskleidung immer mehr zu Produkten tendieren, die auch Lifestyle und Mode und transportieren. Nicht mehr nur Sportler schätzen die bequeme und praktische Funktionskleidung, sondern auch sport- und naturbegeisterte Großstädter nutzen sie im Alltag, will Intersport Eybl erkannt haben. Mit den Urban Outdoor-Flächen will Eybl noch mehr Menschen für Naturerlebnisse begeistern. „Ich gehe davon aus, dass sich Urban Outdoor in zwei bis drei Jahren flächendeckend durchgesetzt hat und es als selbstverständlich gelten wird, diese funktionale und modische Bekleidung auch in Großstädten zu tragen“, prognostiziert Eybl-Marketingleiter Florian Größwang.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter