sport+mode

21 Mitarbeiter kündigen bei Eybl

(vw) Bei der österreichischen Sport Eybl Gruppe hat es Medienberichten zufolge eine größere Kündigungswelle gegeben. Wie der österreichische Rundfunk ORF meldet, hätten Mitte März 21 Mitarbeiter der Eybl-Zentrale ihr Kündigungsgesuch eingereicht.

Insgesamt sind in der Zentrale im oberösterreichischen Wels 274 Angestellte tätig. Eine Unternehmenssprecherin betont auf ORF-Anfrage, dass sich die Mitarbeiter selbst entschlossen hätten, das Unternehmen zu verlassen. Ob ihnen konkrete Angebote gemacht worden seien, wurde nicht kommentiert. Offen ließ sie auch, wie sich Personalstand und Sortiment bei Eybl entwickelt. Dazu könne derzeit noch nichts gesagt werden, der Umbauprozess sei noch im Gange.

Laut ORF stammen die Beschäftigten aus Bereichen, die von einer Umstrukturierung im Warensortiment betroffen sein könnten. Der englische Eigentümer Sports Direct wolle vermehrt Eigenmarken oder Marken, bei denen Sports Direct stark ist, auch in Eybl-Geschäften auf die Flächen bringen. Andere Marken könnten dadurch wegfallen, heißt es.

Verwandte Themen
Brunotti Vertrieb Fred Kühlkamp Agentur
Brunotti passt Vertriebsstrukturen an weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Hanwag Deutschland Jürgen Siegwarth Albrecht Volz Leitung
Siegwarth verlässt Hanwag, Volz übernimmt weiter
Osprey Europe Ltd Country Manager Germany Tobias Baier
Neuer Country Manager Germany bei Osprey weiter
Wintersteiger Personal Team neu
Wintersteiger strukturiert Team um weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter