sport+mode

Lenzing AG: Kerngeschäft Fasern sorgt für Rekordzahlen

(jn) Der österreichische Faserhersteller Lenzing AG hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres Rekordergebnisse erzielt.

Der österreichische Faserhersteller Lenzing AG hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres Rekordergebnisse erzielt.

„Das Halbjahresergebnis beweist, dass unsere antizyklische Investitionspolitik 2008 und 2009 absolut richtig war“, erklärte Vorstandschef Peter Untersperger. Dazu zählten die Inbetriebnahme neuer Faserkapazitäten in Indonesien, Investitionen in China und der Ausbau in Heiligenkreuz im Burgenland. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 43,6 Prozent von 589,9 auf 847,2 Millionen Euro. Derweil kletterte der operative Gewinn gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 von 15,4 auf 108,6 Millionen Euro, der Nettogewinn von 5,9 auf 80,4 Millionen Euro. Damit war erste Halbjahr 2010 das beste Halbjahr der Unternehmensgeschichte, heißt es bei der Lenzing AG.

Für die zweite Jahreshälfte rechnet das Unternehmen mit einer Abschwächung der Fasernachfrage. Lenzing begründet dies zum einen mit Produktionskapazitäten in China, die in diesem und dem kommenden Jahr auf den Markt kommen; zum anderen mit den anhaltend hohen Rohstoffpreisen für Zellstoff und Holz.

Verwandte Themen
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter