sport+mode
Sport 2000 Österreich Wintersaison Frühjahrsgeschäft
Die Mitglieder von Sport 2000 Österreich blicken auf eine erfolgreiche Wintersaison zurück (Foto: Sport 2000 AUT)

Sport 2000 Österreich: „Erfolgreiche Wintersaison für die Mitglieder“

Die Verbundgruppe Sport 2000 Österreich zeigt sich zufrieden mit dem zurückliegenden Winter. Das Geschäft sei sehr positiv verlaufen. Mit dem frühen Kälteeinbruch im Vorjahr seien die Sport 2000-Händler gut in die Wintersaison gestartet.

Vor allem der Verkauf von Ski, Tourenski und Skitextil habe sich dank der Wettersituation gut entwickelt. Sport 2000 Rent, der Skiverleih der Händlergemeinschaft, hätte ebenfalls weiter zugelegt. Die Nachfrage in den ersten Frühlingstagen nach Fahrrädern, vor allem bei E-Bikes, lässt laut Sport 2000 Österreich auf eine gute Frühlingssaison hoffen.

Die Sport 2000 Händler blickten auf eine erfolgreiche Wintersaison 2016/2017 zurück, lautet das Resümee der Verbundgruppe. Mit dem frühen Kälteeinbruch bereits Ende Oktober des Vorjahres seien die Mitglieder gut in die Saison gestartet. Vor allem in den Kernsegmenten Ski, Tourenski, Textil und dem Verleihgeschäft Rent habe die Sportfachhandelsgemeinschaft deutliche Steigerungen verzeichnet.

„Schnee und Kälte machten zu Beginn des Winters Lust auf Aktivitäten im Freien. Aufgrund der guten Schneelage waren auch die Monate Jänner und Februar erfolgreich und so konnten wir im Vergleich zum Vorjahr in den starken Wintermonaten erneut zulegen. Vor allem im Westen und Osten verzeichnen wir Umsatzzuwächse von bis zu 30 Prozent“, blickt Dr. Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000 Österreich, auf den Winter 2016/2017 zurück und ergänzt: „In der vergangenen Saison verzeichneten nicht nur die Händler in den Skigebieten im Westen Umsatzzuwächse, sondern auch im Osten brachte der kälteste Jänner seit 30 Jahren einen deutlichen Aufschwung im Wintergeschäft.“

Verleihgeschäft wächst weiter

Vor allem der Trend zum Skiverleih und zu hochwertigen Skischuhen schlage sich in den Zahlen nieder. So gehen von den rund 300.000 Paar Alpinski, die in Österreich jedes Jahr verkauft werden, bereits rund 63 Prozent in den Skiverleih. Während Tourenski, Snowboards und Alpinski sehr oft geliehen würden, kaufe der Kunde seine Skischuhe dann doch noch lieber. Dazu Schwarting: „Beim Skischuh steht vor allem auch die individuelle Abstimmung auf den eigenen Fuß durch Services wie unser Bootfitting im Fokus der Kunden. Sie legen Wert auf hochwertige und eigens individuell angepasste Produkte und sind auch bereit für dieses Plus an Komfort mehr zu bezahlen.“

Anhaltender Rückenwind fürs Fahrrad

Der Start in die Frühlingssaison habe dank milden Wetters und der noch immer guten Schneelage in den Skigebieten gleichermaßen gute Bedingungen für das Skifahren in den Bergen als auch für Radausflüge im Tal geboten. Ein erster Höhepunkt der diesjährigen Radsaison zeichne sich bereits Mitte März ab, der zweite Aufschwung wird vor Ostern erwartet. „Der Trend zum Fahrrad, vor allem dem E-Bike, ist bei den Österreicherinnen und Österreichern ungebrochen. Bereits 2016 verzeichneten unsere Händler ein Wachstum bei E-Bikes von knapp 20 Prozent. Und auch heuer rechnen wir in diesem Segment mit einer starken Nachfrage“, führt der Verbandsvorstand aus.

Sport 2000 reagiere auf die wachsende Nachfrage nach E-Bikes auch mit der Ausweitung des Radverleihs, Sport 2000 Rent, auf 70 neue Standorte in ganz Österreich. „Viele Kunden nutzen die Möglichkeit, sich vor dem Kauf ein E-Bike auszuleihen und auszuprobieren“, sagt Marketingleiter von Sport 2000 Markus Mitterlehner.

Trends für das Frühjahr

Auch der Outdoormarkt habe sich bei den Sport 2000-Händlern sehr gut entwickelt. Running habe sich zum Ganzjahressport etabliert und wird weiterhin nachgefragt. Aufgrund des gesteigerten Gesundheitsbewusstseins von Herr und Frau Österreicher erlebt auch Fitness ein neues Hoch.

„Nachgefragt werden hochwertige Textilien für Yoga- oder Crossfit-Einheiten. Elegante Blau- und Grautöne aber auch knalliges Rot sind dabei die Farben der Saison. Verspielte Details, Raffungen oder Aufdrucke machen die Sportbekleidung zum Hingucker“, erklärt Einkaufsleiter Bernhard Leichtfried. Komfort und Funktionalität in atmungsaktiven und stylischen Textilien liegen im Trend.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter