sport+mode
Die Sport 2000-Zentrale in Ohlsdorf (Foto: Sport 2000)

Sport 2000 Österreich meldet Umsatzplus

Der Sommer 2015 zeigte sich nicht nur für Badefans und Sonnenliebhaber von der besten Seite, auch die Händler von Sport 2000 Österreich geben sich mit dem Ergebnis des Sommers zufrieden: Bademode, Outdoor und Bike seien hier die „großen Gewinner“.

Bademode und Schwimmutensilien legten im Vergleich zum Sommer 2014 um rund 30 Prozent zu. Der Trend zu Urlaub in den Bergen führte im Outdoorsegment zu einem Plus von rund acht Prozent. Besonders gefragt seien leichte Wanderhemden, Kurzarmhemden oder Shorts gewesen. Der Umsatz im Funwheel-Segment konnte verdoppelt werden.  

Neben Bademode und Co konnte aber vor allem der Verkauf von Fahrrädern punkten. Der gesamte Bike-Bereich wuchs im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Prozent. „Der frühe Ostertermin und das schöne Wetter ließen den Verkauf von Fahrrädern anziehen. E-Bikes haben in diesem Sommer regelrecht geboomt. Gerade im Fachhandel wird hier die Beratung geschätzt, insbesondere da vor allem hochwertige Modelle nachgefragt wurden. Bei E-Bikes verzeichneten wir ein Umsatzplus von rund 20 Prozent“, erklärt Dr. Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000 Österreich.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter