sport+mode

Sport Eybl & Sports Experts AG freut sich über 2,5 Prozent Umsatzplus

(jal) 
Die Sport Eybl & Sports Experts AG (EAG) hat nach Ende des Geschäftsjahres 2010/11 am 31. August Bilanz gezogen: Unter dem Strich stehe ein Umsatzplus von 2,5 Prozent.

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen einen Marktanteil von 25 Prozent in Österreich. Das gute Ergebnis sei vor allem auf das sehr starke Wintergeschäft und den andauernden Outdoorboom zurückzuführen. Auch die eindeutige Positionierung der beiden Business Units Intersport Eybl und Sports Experts habe zu diesem Ergebnis beigetragen, heißt es in einer Stellungnahme.



Im Geschäftsjahr 2010/11 habe die EAG einen Umsatz von rund 410 Millionen Euro erwirtschaftet, was einem Wachstum von ungefähr 2,5 Prozent entspreche. (Vergleich zum Vorjahr: rund 400 Mio. Euro). Aktuell hat die Sport Eybl und Sports Experts AG gesamt rund 2.200 Mitarbeiter und 52 Filialen in Österreich und Deutschland. 

Der frühe Schnee im vergangenen Dezember hat Intersport Eybl ein Umsatzplus im Bereich Skimode (+10%), Langlauf (+16%), aber vor allem auch im Bereich hochwertiger Skitextilien gebracht. Outdoor, Teamsport und Fitness sind im zweiten Halbjahr besonders gut gelaufen. Die Outdoor-Exklusivmarke Seven Summits sei im vergangenen Jahr die erfolgreichste Marke bei Intersport Eybl gewesen.
 Sports Experts hat unter anderem die Ski- und Outdoormarke „Wilder Kaiser“ ins Leben gerufen und freut sich vor allem über ein Umsatzplus in den Bereichen Running (+6%), Bike (+2%) und Ski (+13%).



Dr. Peter Wahle, Vorstand Sport Eybl & Sports Experts AG, blickt voraus: „Wir gehen sehr positiv in das neue Geschäftsjahr und sehen uns perfekt gerüstet, um die Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen. Mit Intersport Eybl sprechen wir den qualitätsbewussten, treuen Sportler mit viel Erfahrung und Know-how an, Sports Experts freut sich über junge, freche Allroundsportler, die Wert auf bestes Preis-Leistungsverhältnis legen.“ Die kontinuierliche Forcierung der Exklusivmarken Seven Summits, Noric und Take Off sei ein weiterer Eckpfeiler der Intersport Eybl-Strategie für das kommende Geschäftsjahr.
 


 


 




Verwandte Themen
Lectra ComCorp Digitalisierung Zukunftsstrategie Neupositionierung
Lectra richtet Markenidentität neu aus weiter
Lowa Außendienst Thomas Nakel Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Nico Pracher Head Race Coordinator Germany Kinder Jugend
Head setzt auf die Jugend weiter
Head Competence Tour Sporthandel Produktpräsentation
Head stellt Händlern Produkte vor weiter
Intersport Österreich Facebook Contest Skikurs Pyhrn-Priel
Schülerinnen gewinnen Intersport-Skikurs weiter