sport+mode

Sport 2000 Österreich eröffnet erstes Sportmarken-Outlet

(jn) Am 12. April eröffnet Sport 2000 Österreich unter der Marke Sportmarken-Outlet das nach eigenen Angaben „größte Outlet für Sportartikel in Österreich“. Ziel des Einkaufsverbandes ist, weiter zu wachsen und „seinen derzeit 271 Fachhändlern sowie potenziellen neuen Partnern einen im österreichischen Sportfachhandel einmaligen Service im Abverkauf“ anzubieten.

Das Outlet befindet sich in Wien auf 2.500 Quadratmetern Fläche. Mehr als 50.000 Artikel von 50 Sportmarken aus allen Sportarten sollen mit Abschlägen von -30 Prozent, -50 Prozent oder -70 Prozent auf den ursprünglichen Verkaufspreis angeboten werden.

Der Geschäftsführer der neu gegründeten Sport Vertriebs und Outlet GmbH Holger Schwarting (Vorstand Sport 2000 Österreich) sieht im Sportmarken-Outlet „eine weitere Stärkung von Sport 2000“: „Unseren Händlern bietet das Sportmarken-Outlet den Vorteil, in den eigenen Geschäften immer mit ganz neuer Ware in die Saison starten zu können, da sie saisonalte Ware zu gemeinsam vereinbarten Konditionen in das Outlet liefern können.“ In der Anfangsphase können die Händler zehn Prozent vom Gesamtvolumen, das über Sport 2000 bezogen wurde, an das Sportmarken-Outlet abgeben. Zum finanziellen Ausgleich wollte Sport 2000 keine Informationen geben.

Keine Konkurrenz

Das Sportmarken-Outlet solle sich als Service und nicht als alternativer Vertriebsweg positionieren. Dies erfordere eine Differenzierung des Outlets zu den bestehenden Sport 2000-Geschäften sowie zur Marke Sport 2000. Das Outlet solle keine Konkurrenz zu den Sport 2000-Händlern darstellen, betont Schwarting. Daher gebe es für das Sportmarken-Outlet auch keine Gewinnziele, sondern lediglich das Finanzziel, mit einer schwarzen Null abzuschließen. Um die Abgrenzung zu Sport 2000 sicherzustellen, wurde mit April die Sport Vertriebs und Outlet GmbH gegründet, in der neben Schwarting Christoph Krahwinkler (Prokurist, Marketing- und Vertriebsleiter Sport 2000 Austria) als Geschäftsführer fungiert. Die gezielte Wahl des Standortes (Brünner Straße, Wien) garantiere zudem, dass das Outlet die Umsätze keines Mitglieds oder Partners beeinflusse.

Drei Preisreduktionsstufen

Im Sportmarken-Outlet will Sport 2000 „ausschließlich hochwertige Sportartikel von Lieferantenpartnern der Sportmarkenindustrie“ oder Sport 2000-Eigenmarken anbieten. Krahwinkler erläutert, dass die Ware neuwertig und qualitativ einwandfrei sei, aus Vorsaisonen stamme, aber keinesfalls älter als zweieinhalb Jahre sei. Es gebe drei Preisreduktionsstufen: -30, -50 und -70 Prozent. Mit dem Slogan „Sport.Wird.Billiger“ sollen Anzeigen, Plakate und Info-Screens im Einzugsgebiet des Sportmarken-Outlets die Markenbekanntheit aufbauen. Bislang beschäftigt das Sportmarken-Outlet zehn Mitarbeiter und ist Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Informationen gibt es unter www.sportmarkenoutlet.at.

Verwandte Themen
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter
Sport 2000 Verbundgruppe Partner Schrittmacher Shop Dresden
Tausendstes Mitglied für Sport 2000 weiter
Sport 2000 International Partnerschaft Smart 73 Ungarn
Sport 2000 International mit neuem Partner für Ungarn weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter