sport+mode

Eybl/Experts schließt fünf Filialen

(jn) Die Zukunft des Sporthandelsriesen Eybl/Experts hält den österreichischen Sportmarkt in Atem. Die ersten Geschäftsschließungen sind fix.

Die Diskussionen ranken sich mittlerweile um einen Komplettverkauf des Unternehmens, den Eybl aber auf Anfrage von sport+mode nicht bestätigen kann. Eybl hatte Ende Januar mitgeteilt, einen strategischen Partner zu suchen. „Da dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist und auch noch keine Entscheidung gefallen ist, können wir einen Komplettverkauf derzeit nicht bestätigen. Momentan sind mehrere Optionen in Prüfung“, lässt eine Unternehmenssprecherin wissen. Verschiedene österreichische Medien berichten, dass die französische Sporthandelskette Decathlon oder Intersport Deutschland als Käufer in Frage kämen. Eybl/Experts bestätigt das nicht.

Korrekt ist allerdings, dass Eybl/Experts in den kommenden Wochen die ersten Filialen schließen wird. Vorstand Rolf Frischknecht sagt, dass Ende März oder Anfang April die Sports-Experts-Filiale im Salzburger Einkaufszentrum Zentrum im Berg (ZIB) geschlossen werde, ebenso jene in Oberwart und Steyr. In Steyr ziehe der bestehende Eybl in die Sports-Experts-Filiale um. Geschlossen werde auch der Seven-Summits-Shop in Innsbruck. Im Herbst sollen zwei weitere Standorte schließen; welche, sei noch nicht fix. Insgesamt bleiben laut derzeitigem Plan dann 52 Filialen übrig.

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Messe Friedrichshafen OutDoor Running Center Jubiläum 25 Jahre
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Sport Peters Intersport Wittmund Wiesmoor Geschäftsaufgabe
Sport Peters schließt beide Filialen weiter
Marmot Intersport Eisert Erlangen Shop-in-Shop
Marmot eröffnet Shop-in-Shop bei Intersport Eisert weiter