sport+mode
Unternehmens-Webseite von Sports Direct

Bittermann verlässt Sports Direct

Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten, hat es einen Wechsel an der Spitze von Sports Direct Österreich gegeben.

Thomas Bittermann ist demnach Ende April nach nur neun Monaten als Österreich-Geschäftsführer von Sports Direct ausgeschieden. Der Jurist hatte die Rechtsabteilung bei Sport Eybl/Sports Experts geleitet und den gesamten Verkaufsprozess an den britischen Discounter begleitet. Im Sommer vergangenen Jahres hatte Bittermann Mike Weccardt als Geschäftsführer abgelöst. Wie Sports Direct bekundet, habe er sein Amt aus privaten Gründen niedergelegt, man trenne sich „in bestem Einvernehmen“.    

Nachfolger von Bittermann wird CEO Dave Forsey. Der 48-jährige Brite ist im Konzern die Nummer zwei hinter Mike Ashley. Wie es heißt, wird Forsey das Österreich-Geschäft von der Sports Direct-Zentrale im britischen Shirebrook aus leiten. Insidern zufolge hat Sports Direct bisher schwere Verluste in Österreich hinnehmen müssen.      

Verwandte Themen
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter
Intersport Austria Ralph Hofmann Marketing
Intersport Austria: Ralph Hofmann neuer Head of Marketing weiter
XXL Expansion Österreich
XXL auf dem Vormarsch weiter
Intersport Österreich Expansion Geschäftsführer Mathias Boenke
Intersport Österreich will 14 neue Standorte eröffnen weiter
Camelbak Hartje Vertrieb Österreich
Hartje übernimmt Camelbak-Vertrieb in Österreich weiter