sport+mode

„Ableger" von Sport Eybl ist zahlungsunfähig

(jal) Der Sportartikel-Versandhändler Skyrex im österreichischen Edt bei Lambach, besser bekannt als Eybl Sportbau, hat „OÖ Nachrichten“ zufolge Insolvenz angemeldet. Grund seien Kostensteigerungen und Umsatzeinbußen.

Das Unternehmen habe laut den Kreditschutzverbänden AKV, Creditreform und KSV 1870 Verbindlichkeiten von 4,13 Millionen Euro. Dem stehe ein Vermögen von 1,927 Millionen Euro gegenüber. Das freie Vermögen betrage allerdings nur 227.000 Euro, teilt „OÖ Nachrichten“ mit.

Grund für die Insolvenz seien steigende Kosten nach dem Umzug sowie bei Personal und Marketing. Da Skyrex vor allem an Vereine, Schulen und Gemeinden liefert, hätten deren Sparprogramme zu Umsatzeinbußen geführt. So konnten Löhne und Gehälter samt Weihnachtsgeld im November nicht mehr an die 26 Dienstnehmer ausgezahlt werden. Da die Hausbank dennoch Kredite fällig stellte, musste Insolvenz angemeldet werden, heißt es im Insolvenzantrag. Laut AKV soll das Unternehmen weitergeführt werden. Den Gläubigern werde im Rahmen des Sanierungsplans eine 20-prozentige Quote angeboten.

Die Skyrex GmbH wurde 1976 unter dem Namen „Eybl Sportbau-Sportversand GmbH“ als Tochter des Welser Sporthändlers Intersport Eybl gegründet. Die Firma hat sich auf den Bau von Sportanlagen und auf den Versand von Sportartikeln spezialisiert. 2005 betrug die Eigenkapitalquote noch 30 Prozent. Vor fünf Jahren zog die Firma in ein neues Gebäude in Edt bei Lambach um. Seit 2009 firmiert das Unternehmen als Skyrex GmbH, nachdem der Sportbau in eine eigene Gesellschaft (Sportbau HL GmbH) ausgegliedert wurde.

Gesellschafter sind laut Creditreform Lutz und Christoph Eybl. Letzterer fungiert als Geschäftsführer und sitzt auch im Aufsichtsrat der Sport Eybl & Sports Experts AG. Der zweite Skyrex-Geschäftsführer, Christian Kaiser, ist laut Creditreform erst unlängst, am 25. Oktober, ausgeschieden. Der Umsatz betrug im Vorjahr 4,6 Millionen Euro.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Bogner CEO Vorstand Alexander Wirth Andreas Baumgärtner
Baumgärtner löst Wirth als Bogner-Chef ab weiter
Intersport Sport Sauer Umbau Neubau Bad Hersfeld
Intersport Sauer vergrößert sich weiter