sport+mode

Vorstand Peter Wahle verlässt Sport Eybl/Sports Experts

(jn) Ende August hat Vertriebsvorstand Peter Wahle die Sport Eybl & Sports Experts AG (Wels) verlassen. Durch diesen Schritt wird der bisherige Finanzvorstand Rolf Frischknecht nun Alleinvorstand sein.

Das bestätigt das Handelsunternehmen auf sport+mode-Anfrage. Wahles Vertrag lief am 31. August aus. Auf Spekulationen und Gerüchte um Wahles Weggang reagiert Frischknecht mit Gelassenheit. Eybl/Experts entwickle bereits seit Herbst 2010 ein so genanntes Fitnessprogramm für die gesamte Organisations- und Managementstruktur des Handelsunternehmens. Dazu zählten sowohl die strategische Ausrichtung als auch Detailebenen wie Sortiments- und Markenpolitik. „Jetzt bricht die spannende Zeit an, in der wir all diese kreativen Maßnahmen endlich umsetzen können“, kündigt Frischknecht an.

Dreierstruktur an der Spitze

Das Maßnahmenpaket, das Eybl/Experts mit dem Beratungsunternehmen Deloitte entwickelt, hat die Festigung und den Ausbau der Marktführerschaft zum Ziel. „Dass Peter Wahle den Umstrukturierungsprozess bis zum Ende begleiten und sich dann neu orientieren wird, war immer klar. Insofern ist nichts Überraschendes daran, dass er jetzt Ende August die Tätigkeit beendet hat“, erklärt Frischknecht. Das Unternehmen pflege nun den Ansatz: „so wenig Boardfunktionen wie möglich, so viel wie erforderlich“. Davon sei das neue Führungsmodell abgeleitet: Es besteht aus Alleinvorstand Frischknecht und den Geschäftsführeren für Einkauf und Vertrieb Markus Bauer und Michael Weccardt. Zudem zeichnet Michael Rumerstorfer für das Marketing beider Vertriebsschienen verantwortlich. Frischknecht: „Im Marketing arbeiten wir schon einige Monate mit einer analogen Dreierstruktur, wie wir sie jetzt am Management Board haben und das Modell bewährt sich hervorragend.“

Vier Prozent unter Vorjahr

Laut Frischknecht liegt das wirtschaftliche Ergebnis der Gruppe nach Ablauf des ersten Halbjahres vier Prozent unter dem Vergleichswert 2011. „Darüber freut sich niemand, es ist aber auch keine Katastrophe. Um es in der Sprache des Fußballs zu formulieren: Wir stellen uns nicht hinten rein, sondern spielen weiter offensiv, indem wir auf die Marktentwicklung mit den richtigen Maßnahmen reagieren“, sagt Frischknecht.

Unter Peter Wahle hatte Sports Experts seine Eigenmarken stark forciert. Dies könne nun auf dem Prüfstand stehen. Eybl/Experts werde diese Eigenmarkenoffensive „auf Basis des Kundenfeedbacks noch feinabstimmen“, erläutert Frischknecht. In jedem Fall plant Sport Eybl diesen Herbst mit Krems, St. Pölten und Amstetten drei neue Eybl-Standorte in Niederösterreich. Auch Sports Experts eröffnet einen neuen Shop: „Horn bietet sich durch die Grenznähe als erstklassiger Standort an“, zeigt sich der Unternehmensleiter zuversichtlich, dass auch die zuletzt schwächelnde Discount-Schiene Sports Experts wieder Erfolge einfährt.

Verwandte Themen
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter
Blue Tomato Eröffnung Bern
Blue Tomato eröffnet dritten Shop in der Schweiz weiter
Intersport Austria Ralph Hofmann Marketing
Intersport Austria: Ralph Hofmann neuer Head of Marketing weiter
Sport 2000 Laufprofis Christoph Görner
Neuer Fachberater für Sport 2000 Laufprofis weiter