sport+mode

Sport 2000 Österreich und Li-Ning sponsern österreichische Basketballteams

(jn) Sport 2000 Österreich und der chinesische Sportartikelhersteller Li-Ning sind Mannschaftsausrüster der Admiral Basketball Bundesliga. Der Sponsorenvertrag läuft über drei Jahre.

„Mit der Ausstattung einer kompletten Liga beschreiten wir gemeinsam mit Sport 2000 einen neuen Weg im Sportsponsoring“, erklärt Dieter Schott, Business Development Manager Austria & Germany von Li-Ning. Die chinesische Sportmarke sei weltweit im Basketball engagiert. In Österreich handelt es sich um das erste Sponsoring seit dem Markteintritt vor einem Jahr. „In Sport 2000 haben wir den perfekten Handels- und Sponsoringpartner gefunden, der den Basketballteams die optimale Warenverfügbarkeit sichert“, sagt Schott.

Im Oktober werden vier der elf Mannschaften der Admiral Basketball Bundesliga mit den neuen Li-Ning-Outfits in die Saison starten. Diese sind Raiffeisen Fürstenfeld Panthers, Chin Min Dragons St. Pölten, UBSC Raiffeisen Graz und Carefuel Güssing Knights. Ebenso werden ab der Saison 2013/14 alle Schiedsrichter ausgestattet. Im Laufe der Vertragsdauer von drei Jahren treten neun der elf Bundesliga-Vereine in Li-Ning auf. Ausgenommen vom Sponsoring sind WBC Raiffeisen Wels und ece bulls Kapfenberg, die langfristige Verträge mit anderen Sponsoren haben. Neben dem Bekleidungssponsoring soll eine Werbekooperation die Markenpräsenz von Li-Ning und Sport 2000 auf den Basketballfeldern erhöhen.

Kernkompetenz Teamsport

„Als Verband von Sportfachhändlern sind die Gemeinschaft und der Teamgeist maßgebliche Säulen unseres Erfolgs. Im Teamsport zählen Kompetenzen wie gemeinsam erfolgreich zu sein, einander respektvoll zu behandeln oder sich in der Gruppe einzugliedern. Als Sport 2000 ist es uns daher ein großes Anliegen, Teamsport-Vereine insbesondere auch in ihrer Jugendarbeit zu unterstützen“, begründet Holger Schwarting, Vorstand Sport 2000 Österreich, die Motivation zur Förderung von 405 Teamsportvereinen in ganz Österreich. Laut einer Sport 2000-Umfrage engagiert sich jeder zweite Sport 2000-Händler im Teamsportsponsoring in seiner Region. Durchschnittlich werden pro Händler drei Vereine ausgestattet.

Ziel sind die Top 5

Li-Ning, gegründet 1990, ist hinter Nike die zweitgrößte Sportartikelmarke im chinesischen Markt und verfolgt nun einen Expansionskurs nach Europa und in die USA. In Europa hat sich Li-Ning für die Zusammenarbeit mit der finnischen L-Fashion Group als Lizenznehmer entschieden. „In den nächsten zehn Jahren wollen wir den Sprung in die Top 5 europaweit, so auch in Österreich, schaffen“, gibt Schott die Marschrichtung vor. Die chinesische Marke verfolgt dabei die Strategie, über den Profisport den sportbewussten Konsumenten zu erreichen. „In Österreich legen wir in den nächsten zwei Jahren den Fokus auf Teamsport und Running. Aufgrund der hohen internationalen Kompetenz von Li-Ning im Basketball setzen wir mit dem Sponsoring der Admiral Basketball Bundesliga den ersten Schritt am österreichischen Markt“, erklärt Schott. Bei Sport 2000 ist die Marke Li-Ning ab Frühjahr 2013 erhältlich.

Verwandte Themen
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Asics Academy, Asics, Online, Servicetool
Neues Servicetool bei Asics online weiter
Salomon, Trailrunning, Kilian Jornet
Salomon: Trailrun-Workshop für Fachhandelspartner weiter
21sportgroup Henner Schwarz Geschäftsführung
Führungswechsel bei der 21sportsgroup weiter