sport+mode
Sport 2000-Standort in Baden (Foto: Sport 2000)

Sport 2000 Österreich muss Einbußen hinnehmen

Die österreichische Sport 2000-Gruppe inklusive Gigasport hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang verbuchen müssen.

Die Umsätze der Gruppe inklusive Tschechien, Slowakei und Ungarn reduzierten sich um 3,3 Prozent von 483,6 Millionen Euro (2013) auf 467,9 Millionen Euro.

Leichte Rückgänge musste der Verband auch bei der Zahl der angeschlossenen Händler und der  Standorte verbuchen: Die Anzahl der Händler sank von 285 auf 281, die Zahl der Geschäfte von 475 auf 467 (Stichtag: 31. Dezember 2014). Insgesamt reduzierte sich die Verkaufsfläche von 162.231 Quadratmeter auf 156.500 Quadratmeter.   

In Österreich selbst sind mit Stand 1. Januar 210 Händler mit 344 Standorten an die Sport 2000 angeschlossen. Die für den Verband stärkste Region ist Tirol mit 120 Geschäften und 63 Händlern, gefolgt von Salzburg mit 54 Geschäften und 39 Händlern. Auf Position drei rangiert die Steiermark mit 45 Geschäften bei 30 Händlern.  

In Tschechien kommt Sport 2000 aktuell auf 66 Geschäfte mit 34 Händlern, in Slowakei auf 42 Standorte von 23 Partnern und in Ungarn auf 15 Standorte und 14 Händler.

Verwandte Themen
Asics, Performance-Store, Eröffnung, Wien
Asics plant Filiale in Wien weiter
Garmin Umsatz drittes Quartal Umsatzplus Prognose
Garmin: Umsatzplus im dritten Quartal weiter
Vibram Academy Flagshipstore Wien Eröffnung
Vibram eröffnet Academy Flagshipstore in Wien weiter
Schwan-Stabilo Umsatz Geschäftsjahr Outdoor
Schwan-Stabilo steigert Jahresumsatz weiter
Sport 2000 Umsatz September Outdoor
Sport 2000: September-Minus durch Sondereffekt weiter
Löffler Ausstatter ÖSV Ski Bekleidung
Löffler erneut Ausstatter des ÖSV weiter