sport+mode

Sport 2000: gutes Sommergeschäft trotz schlechtem Wetter

(ksp) Sport 2000 Österreich kann nach eigenen Angaben trotz der diesjährigen Wetterkapriolen ein positiv verlaufendes Sommergeschäft verbuchen.

Insbesondere Wassersportartikel und Bademode liefen gut, heißt es. Der Trend im Laufsport zu Zweit- und Drittschuhen habe auch die Verkaufszahlen im Runningsegment positiv beeinflusst. Neben Laufen und Wassersport waren laut Pressemeldung E-Bikes und 29 Zoll-Fahrräder die Trends in dieser Saison. Auch mit dem Verkauf von Bikebekleidung sei Sport 2000 zufrieden. Der Outdoorbereich halte das hohe Niveau. „Inlineskates und Scooter waren die Verlierer des Sommers. Sie konnten die niedrigen Verkaufszahlen aufgrund des schlechten Wetters zu Ostern nicht mehr aufholen“, erklärt Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000.

Ausblick auf das Herbst- und Wintergeschäft

Nach diesem Sommer erwartet die Fachhändlergemeinschaft auch in der kalten Jahreszeit eine gute Entwicklung. Während die Verkaufszahlen von Tourenski steigen, sei im Ski-Alpinbereich vor allem der Skiverleih ein Wachstumsmarkt. Bereits 50 Prozent der verkauften Skier gehen in den Verleih, wie es heißt. Im Gegensatz zu Ski steige der Verkauf von Skischuhen immer noch. Neben Ski- und Tourenskibekleidung seien die Erwartungen vor allem in den Segmenten Winterrunning und Fitness positiv.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter