sport+mode
Eurobike Schlussbericht Fahrrad E-Bike Messe Textil Zubehör
Die Eurobike stand im Zeichen des E-Bikes, doch auch andere Segmente wie Bekleidung stießen auf gute Resonanz bei den Besuchern (Foto: Messe Friedrichshafen)

Schlussbericht zur Eurobike

Die Eurobike 2017 konnte 42.590 Fachbesucher und 22.160 Endverbraucher aus 101 Ländern empfangen. Im Vorjahr hatten noch 42.720 Fachbesucher die Drehkreuze passiert. Das Messegelände sei mit 1.400 Ausstellern aus 50 Ländern komplett belegt gewesen. 62 Prozent der Gäste sind nach Angaben der Messe Friedrichshafen aus dem Ausland angereist.

„Die Eurobike 2017 war mit einer hohen Intensität des geschäftlichen und fachlichen Austausches ein großer Erfolg. Für viele Kunden ist sie der wichtigste Treffpunkt und eine einzigartige Möglichkeit, mit Entscheidungsträgern aus aller Welt zu sprechen“, bilanziert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, die 26. Auflage der Leitmesse.

Die große Zahl an Fahrradpremieren und Neuheiten hätten ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Fachhändler aus dem In- und Ausland honorierten laut Messe Friedrichshafen die innovativen Konzepte in allen Segmenten. Bereichsleiter Stefan Reisinger erklärt: „Wir sind mit dem Messeverlauf zufrieden, auch wenn sich nach einem sonnigen Start viel Regen breit machte. Mit erneut hochkarätigen Besuchern im absatzstärksten Raum Europas bleibt die Eurobike ein Garant für gute Kontakte und Geschäfte sowie ein verlässliches Schaufenster für die Branche.“

Wachstumstreiber E-Bike

„Das E-Bike ist gekommen um zu bleiben“, lautet die wenig überraschende Erkenntnis nach vier Messetagen. Beim Gang durch die Messehallen wurde jedem Besucher klar, dass künftig alle Fahrradgattungen auch mit Motorunterstützung zu bekommen sind. „Auf der Eurobike wurde deutlich, E-Bikes tragen maßgeblich zur Renaissance des Fahrrads bei. Immer mehr Menschen interessieren sich für dieses intelligente und zukunftsweisende Fortbewegungsmittel, das die Mobilität verändert: Schnell, flexibel und nachhaltig unterwegs sein – das E-Bike macht’s möglich. Die Eurobike bietet eine optimale Plattform, um diese Neuheit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, erklärt Tamara Winograd, Kommunikationsleiterin bei Bosch eBike Systems. Die Eurobike biete laut Messe Friedrichshafen dafür nach Meinung vieler Branchenexperten die szenegerechte und professionelle Plattform.

Volker Dohrmann, Brand Manager beim Hersteller Stevens fasst zusammen: „Wir sind mit der Messe und dem Zulauf sehr zufrieden: Publikum, Handel, Orderverhalten, alles auf sehr hohem Niveau, sogar besser als in den letzten zwei Jahren. Wir mögen die Atmosphäre in Friedrichshafen und gucken sehr optimistisch in die 2018er Saison.“

„Überzeugen konnte der Branchengipfel auch als Kongressfunktion mit zahlreichen messebegleitenden Konferenzen, Seminaren und Workshops im Rahmen der Eurobike Academy“, gibt Projektleiter Dirk Heidrich seinen Eindruck von der Eurobike wieder. Laut Befragung bewerten 93 Prozent der Besucher den Stellenwert der Messe als sehr wichtig und wichtig. 1.654 Journalisten und Blogger aus 39 Ländern informierten sich über die Ereignisse in Friedrichshafen.

Neues Konzept und früherer Termin im kommenden Jahr

Das künftige Eurobike-Konzept findet nach Angaben der Messe Friedrichshafen breiten Anklang in der Branche. Martin Schamböck, Director Brand Management Focus Bikes, sagt dazu: „Messetermine im Juli sind grundsätzlich besser. Bei internationalen Geschäftsentwicklungen beginnt die Auftragsvergabe im Juli, eigentlich hätten die Messeorganisatoren die Eurobike vor langer Zeit in den Juli verlegen sollen.“ 2018 findet die Eurobike von Sonntag, 8. Juli, bis Dienstag, 10. Juli, statt und richtet sich durch die frühe Terminierung ausschließlich an das Fachpublikum.

Als Neuheitentest finden direkt vorgelagert die Eurobike Media Days vom 4. bis 6. Juli in der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis statt. Als Zwischentag wird der 7. Juli mit individuellen Zielgruppenansprachen belegt, Kongresse, Test-Events oder Media Launches können hier etwa stattfinden.

Verwandte Themen
OutDoor 2018 EOG Update Vision 2020
EOG spricht über die Zukunft der OutDoor weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter