sport+mode

Lowa führt neue AGB ein

  • 31.07.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Bergschuhhersteller Lowa versendet Anfang nächster Woche an seine Kunden aktualisierte AGB, die der derzeitigen Rechtsprechung angepassten seien. Außerdem erhalten die Händler eine neue Zusatzvereinbarung, die das Niveau der Zusammenarbeit definiert, heißt es aus Jetzendorf.

In den überarbeiteten AGB gehe es unter anderem um die Punkte Ladenlokal, Beratungsqualität, aber auch um den Onlineauftritt des Handelspartners mit der Marke Lowa. ABG und Zusatzvereinbarung sind ab dem 1. November gültig. „Mit diesem Schritt stellen wir sicher, dass die Marke Lowa in einem der Marke entsprechenden Umfeld, also dem Fachhandel, beraten und verkauft wird. Hiermit legen wir einen weiteren Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Fachhandel“, erläutert Matthias Wanner, Verkaufsleiter Lowa Deutschland.

Verwandte Themen
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter
Intersport Lang Schließung München Onlinehandel
Intersport Lang in München schließt weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter