sport+mode

Ispo-Statement von vds-Präsident Werner Haizmann

  • 31.01.2013
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) vds- und Fedas-Präsident Werner Haizmann zieht Bilanz: Um zwei Prozent konnte der deutsche Sportfachhandel 2012 seinen Umsatz steigern. Europas Sportfachhandel kommt mit Optimismus zur Messe, der Gesundheitstrend eröffne dem Fachhandel neue Umsatzperspektiven.

„Wir haben es in einem schwierigen Jahr 2012 erneut geschafft. Unsere Umsätze sind nach vier Prozent Verlust im Jahr 2011 mit zwei Prozent wieder ins Plus gewechselt: von 7,2 auf 7,34 Milliarden Euro. Für meine Kollegen im Sportfachhandel Südeuropas kann ich leider keine so positive Umsatzbotschaft überbringen. Nach ersten Berechnungen ging 2012 der europäische Umsatz, der 2011 bei 38,2 Milliarden Euro gelegen hat, um bis zu sechs Prozent zurück. In Polen wuchs der Sportartikelmarkt um 2,5 Prozent und der Markt in Russland um drei Prozent.

Outdoor, Winter, Running

Hauptwachstumstreiber beim Umsatzwachstum des deutschen Sportfachhandels waren 2012 Outdoor, Wintersport, Running. Outdoor ist als Ganzjahresangebot weiter der umsatzstärkste Bereich im Sportfachhandel. Er bestimmt 22 Prozent des Gesamtumsatzes im deutschen Sportartikelmarkt. 2012 ist er von einem sehr hohen Niveau des Vorjahres um weitere fünf Prozent gestiegen. Folgt man einer neuen Outdoor-Point-of-Sales-Studie, gestützt auf Daten von 600 Sportgeschäften, Kauf- und Warenhäuser, haben Outdoortextilien mit 64 Prozent den Löwenanteil am Umsatz. Schuhe kommen auf 27 Prozent und Hartwaren auf neun Prozent. Vom 64-prozentigen Textilanteil entfallen mehr als die Hälfte auf Outdoorjacken, deren Umsatzplus mit vier Prozent aber leicht unterdurchschnittlich ausfiel. Hartwaren wurden 2012 gegenüber 2011 mit plus acht Prozent und bei Textilien mit plus sechs Prozent deutlich mehr abgesetzt. Bei den Outdoorschuhen fiel das Wachstum mit zwei Prozent etwas geringer aus. Einen kräftigen Wachstumsschub gab es 2012 beim Wintersport und bei der winterlichen Freizeitmode. Die guten Zahlen basieren hauptsächlich auf den wetterbedingt drei starken Umsatzmonaten von Januar bis März 2012.

Highlight Rockerski

Nach den Erfahrungen der vds-Mitglieder in den großen Verbundgruppen der Branche in Deutschland sind dabei im Wintersport Rockerski und der Bereich Helme und Protektoren die Highlights. Sie werden in immer besserer Qualität und Optik angeboten. Damit verbessert der Fachhandel die Sicherheit beim Skilauf weiter. Der Bereich Rent a Ski stellt vor allem in Europa, aber auch in ganz Deutschland eine bemerkenswerte Umsatzgröße im Fachhandel dar. Für alle Absatzbereiche im Wintersport wird es bei der Ispo Munich wieder die geeigneten Neuheitenangebote geben. Running, Walking und Fitness sind für unseren Umsatz und für unsere Rendite in ganz Europa eine sichere Bank. Running und Fitness erzielen Spitzenwerte.

Gesellschaftliche Entwicklungen

Mit welchen gesellschaftlichen Entwicklungen müssen wir Fachhändler in den kommenden Jahren beim Festlegen unserer Marketingstrategien rechnen? Aus den elf Megatrends, die der Zukunftsforscher Matthias Horx veröffentlicht hat, will ich hier drei aufgreifen. Erstens: Gesundheit. Dazu Horx‘ Zukunftsinstitut: ‚Gesundheit ist ein gutes Verkaufsargument und durchdringt längst alle Lebens- und Konsumbereiche. Der Gesundheitsmarkt ist und bleibt in Zukunft ein wichtiger Eckpfeiler der Wirtschaft.‘ Zweitens: Silver Society. Dazu die Forscher: ‚Wir alle werden nicht nur älter, sondern altern auch anders und vor allem werden wir später alt. Zum Älterwerden gesellt sich das ‚Down­aging‘, das Heraustreten aus traditionellen Altersrollen derer, die man einst als ‚Senioren‘ bezeichnete. Der Megatrend der gesellschaftlichen Alterung ist weltweit sichtbar, extrem langfristig und verändert alle Bereiche des Lebens auf der Erde.‘ Und drittens: Female Shift. Der Megatrend beschreibt – ich zitiere: ‚… einen grundsätzlichen Wandel in unserer männerdominierten Welt. Mit der Auflösung der traditionellen Geschlechterrollen finden im Berufs- und Privatleben von Männern und Frauen massive Umbrüche statt, die große Chancen mit sich bringen.‘ Auch auf diesen Gesellschaftswandel sind wir vorbereitet. Wir bieten in den nächsten Jahren verstärkt in unseren europäischen Sportfachgeschäften ein Angebot für die neue Frauen-Generation an, zu dem sie nicht nein sagen kann.

Moderne Informationsmedien

Aus zahlreichen Marktstudien wissen wir, dass der vor allem durch die modernen Medien sehr gut informierte Verbraucher in unseren Geschäften, und wo immer er sie sonst findet, die richtigen Produkte zum richtigen Preis und zum persönlichen Nutzen sucht.

Diese Entwicklung können wir nicht ignorieren. Verbunden damit ist aber meiner Erfahrung nach auch die fortschreitende Schnäppchenjagd des Verbrauchers. Wir müssen die Verbraucher deshalb in Zukunft unter dem wachsenden Einfluss des E-Commerce in unserer Branche umso mehr auf allen Absatzkanälen darauf hinweisen, dass ein gutes Sortiment, eine gute persönliche Beratung in einem ansprechenden Geschäftsambiente in guter Lauflage und ein ausgefeilter After-Sales-Service nicht vom ständigen Rabattgeben bezahlt werden kann. Dabei müssen wir uns mehr denn je beim Bewerten eines Messeangebots und beim dann folgenden Einkauf von der bisherigen Formel verabschieden, dass mehr Warenabsatz und mehr Umsatz automatisch mehr Gewinn bedeuten. Die Ispo ist und bleibt die weltweit größte und beste multimediale Informationsplattform für den internationalen Sportfachhandel und die internationale Sportartikelindustrie. Ihr Besuch ist ein Muss!“

Verwandte Themen
OMM Alps
Erster Original Mountain Marathon in den Alpen weiter
Hanwag Alpine Experience
Hanwag Alpine Experience mit viel Schnee weiter
Polar Thomas Seifert Geschäftsführer Lars Adloff
Geschäftsführer Thomas Seifert verlässt Polar weiter
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter