sport+mode

Intersport International steigert Umsatz

  • 29.05.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(se) Die Intersport International hat ihre Bilanz 2007 veröffentlicht: Sie habe den weltweiten Einzelhandelsumsatz auf über 8,5 Milliarden Euro gesteigert. Im laufenden Jahr soll dieser weiter wachsen, vor allem im Segment Fussball.

(se) Die vor allem in Europa und Kanada tätige Intersport Gruppe mit Sitz in Bern/CH hat im vergangenen Jahr ihren Einzelhandelsumsatz gesteigert und mit 8,54 Mrd. Euro ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr (Vorj.: 8,37 Mrd. Euro) erzielt. Mit Eigenmarken setzte der Verbund nach eigenen Angaben 1,55 Mrd. Euro um. Damit betrage der Anteil der Eigenmarken am gesamten Einzelhandelsumsatz unverändert 18 Prozent.

Mit 4,08 Mrd. Euro erreichten die Umsätze aus Großhandel und Zentralregulierung der nationalen Intersport-Lizenznehmer im vergangenen Jahr 2007 ein Plus von einem Prozent (Vorj.: 4,04 Mrd. Euro). Die angeschlossenen Sportfachhändler deckten 95 Prozent ihres Produktbedarfes über die Länderorganisationen ab, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch wenn 2007 keine neuen Lizenzverträge abgeschlossen wurden, ging die Expansion sowohl in den angestammten Ländern als auch in den neuen Märkten mit Konsequenz weiter. Mit 143 neuen Geschäften verfügt die Intersport-Gruppe jetzt über 5.049 Verkaufsstellen. In den Ländern des ehemaligen Ostblocks gibt es bereits über 237 Geschäfte mit über 250.000qm Verkaufsfläche.

„Für 2008 sind wir trotz angespannter Wirtschaftslage und verhaltener Konsumentenstimmung in einigen europäischen Ländern zuversichtlich“, sagt Franz Julen, CEO der IIC (Intersport International). Der Ausblick auf 2008 sei positiv: Der Winter war besser als im Jahr zuvor. Die Produktkategorien Running, Fitness und Outdoor sorgen weiterhin für gute Umsätze. Darüber hinaus ist die Intersport auch im EM-Jahr der weltweit grösste Fussball-Einzelhändler. Aufgrund der in den vergangenen Monaten erzielten Umsätze sowie den vorliegenden Bestellungen für die zweite Jahreshälfte geht der Verbund von einem erneuten Wachstum gegenüber 2006 von 20 Prozent, auf über 850 Mio. Euro aus,

Verwandte Themen
Fischer Händler Reise
Fischer besucht mit VIP-Kunden Island weiter
Maier Sports Größenangebot Herrenhosen
Maier Sports erweitert Größenangebot bei Herrenhosen weiter
Waltraud Lenhart Bernd Mayer Vertrieb
Leki baut den Vertrieb um, Bernd Mayer geht weiter
Olaf Hansen Andreas Stickel Händlerbetreuung Sport 2000 Nord Außendienst
Sport 2000: Hansen übergibt an Stickel weiter
Intersport Bründl Wiedereröffnung Erweiterung
Intersport Bründl feiert Wiedereröffnung weiter
Geschäftsführung Ladenbau Blocher Nicole Martinsohn
Nicole Martinsohn wechselt zur Blocher Partners-Unternehmensgruppe weiter