sport+mode

EU-Komission prüft Gebührenpolitik von Visa

  • 28.03.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(op) Die Europäische Kommission will gegen die Gebührenpolitik der Kreditkartenorganisation Visa ermitteln und prüft die von Visa erhobenen Interbankenentgelte. Der HDE hofft, dass nun auch das Bundeskartellamt die Rechtmäßigkeit dieser Entgelte von Mastercard und Visa in Deutschland prüft.

(op) Die Europäische Kommission will gegen die Gebührenpolitik der Kreditkartenorganisation Visa ermitteln und prüft nun die von Visa erhobenen Interbankenentgelte. Diese muss ein Händler über seine Bank an die Bank des Karteninhabers zahlen, wenn jener Einkäufe mit seiner Kreditkarte bezahlt. „Der Einzelhandel begrüßt dies. Es ist die konsequente Fortführung der Kommissionsentscheidung gegen Mastercard. Die Gebührenpolitik des Unternehmens hatte die Kommission im Dezember untersagt“, erklärt der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE), Stefan Genth. Der Handel zahlt jährlich etwa 250 Mio. Euro an Interbankenentgelten. Die Höhe der Entgelte wird einseitig von der Kreditwirtschaft festgelegt und ist für den Handel nicht verhandelbar. Als europäische Behörde könnte die Kommission allerdings nur die grenzüberschreitenden Transaktionen untersuchen, merkt Genth an. Deshalb hatte der HDE bereits Anfang 2006 beim Bundeskartellamt eine gleichartige Beschwerde für inländische Kreditkartenzahlungen mit den Karten von Mastercard und Visa eingereicht. „Leider konnte sich das Kartellamt bisher nicht dazu durchringen, eine Untersuchung zu starten“, sagt Genth und hofft, dass eine europäische Entscheidung zu diesem Thema die deutschen Behörden zum Handeln bewegt.

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Decathlon Eröffnung Ulm
Decathlon demnächst in Ulm weiter
Black Diamond Showroom Salzburg
Black Diamond weitet Präsenz in Innsbruck aus weiter
Puma Showroom Breuninger
Puma widmet sich in Stuttgart der Frau weiter
Frederic Hufkens CEO Übernahme AS Adventure McTrek
AS Adventure übernimmt McTrek weiter
Ispo Atomic Salomon
Salomon und Atomic kommen nicht zur Ispo 2018 weiter