sport+mode

Ab 2009 neue Sportmesse in Peking

  • 26.02.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(abk) Ab 2009 wird es parallel zur Ispo China (10. bis 12. März) in Peking die neue Messeveranstaltung „Alpitec China“ geben, eine Kooperation der Messen München und Bozen. Die Alpitec China soll Aufstiegsanlagen, Beschneiungstechnik, Pistenpflegegeräte und Zutrittskontrollen präsentieren.

(abk) Ab 2009 wird es parallel zur Ispo China (10. bis 12. März) in Peking die neue Messeveranstaltung „Alpitec China“ geben, eine Kooperation der Messen München und Bozen. Ziel der Doppelmesse sei es, den gesamten Wintersportbereich abzudecken, da sich die Käufergruppen im chinesischen Markt überschneiden. Die Ispo China wird weiterhin die Bereiche Bekleidung, Ausrüstung und Equipment für Einzelhändler und Skiverleiher behandeln, und die Alpitec China präsentiert Aufstiegsanlagen, Beschneiungstechnik, Pistenpflegegeräte und Zutrittskontrollen.

Grund für die Zusatzmesse sei, dass die Ski- und Sportartikelindustrie in China boome. Sowohl die Zahl der Skigebiete, als auch die der Sportreibenden hätten in China rasant zugenommen und derzeit gebe es landesweit mehr als 200 – wenn auch noch kleine – Skigebiete, sagen die Münchener Veranstalter und fügen hinzu: „Für die europäische Wintersportbranche ist dies der geeignete Moment, um den chinesischen Markt zu erschließen und neue Maßstäbe zu setzen, die weltweit zukunftsweisend sind.

Verwandte Themen
Nordin Fenix Globetrotter Handel
Fenix-CEO Martin Nordin: Ohne stationären Fachhandel sterben Innovationen aus weiter
Bergans Vertrieb sechs neue Mitarbeiter
Bergans stockt Vertriebsteam auf weiter
Intersport Umsätze April
Intersport: Deutliches Erlösplus im April erwirtschaftet weiter
Heimplanet Pop-up-Store Nürnberg
Heimplanet verstärkt Engagement weiter
Techtextil Texprocess 2017 Schlussbericht Messe Frankfurt
Schlussbericht Techtextil und Texprocess 2017: Rekorde überall weiter
Rubrech Sport 2000 Adam NG Group CEO
Rubrech ist CEO in Bruchsaler Druckerei weiter