sport+mode

The North Face stellt neue Außendienstansprechpersonen vor

  • 25.07.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Der US-amerikanische Outdoorhersteller The North Face hat das deutsche Vertriebsteam umstrukturiert. Christian Nickel steigt vom Verkaufsrepräsentanten für Baden-Württemberg zum Sales Manager für Deutschland auf.

Seine bisherige Position übernimmt Sarah Baier. Zudem bekommen Händler in Bayern Süd Nikolaus Lindner als neuen Ansprechpartner. Alle drei sind seit 1. Juli im Einsatz. Christian Nickel (34) war unter anderem als Area Manager für die Lafuma Group und für Jack Wolfskin tätig. Vor drei Jahren wechselte er zu The North Face und war seitdem als Außendienstmitarbeiter in Baden-Württemberg unterwegs. Als Sales Manager Deutschland löst Nickel Carine Maubon ab, die das Unternehmen nach fünf Jahren verlassen hat. Die Baden-Württembergischen Kunden betreut nun Sarah Baier. Die 28-Jährige war während und nach ihrem Studium bereits in den Shops von Jack Wolfskin tätig, zuletzt als Store Managerin in Offenburg.

Als weiterer Neuzugang im deutschenVerkaufsteam betreut Nikolaus Lindner (25) das Gebiet Bayern Süd. Der gelernte Einzelhandelskaufmann war nach seiner Ausbildung bei der Sport Conrad GmbH als Inhouse Sales Manager und im Außendienst für die Bikespezialisten Bionicon und Fixie tätig. Lindner löst Stefanie Reith ab, die in Kürze in Mutterschutz geht.

Verwandte Themen
Ich bin raus Challenge Schöffel Auszeichnung Fachhändler
Schöffel ehrt ambitionierte Händler weiter
POC Björn Simon Sales Team Außendienst Kolja Plegt Helme Protektoren
POC erweitert die Verkaufsmannschaft weiter
Intersport Österreich Rote Nasen Clownsdoctors Spenden Engagement Krankenhaus
Intersport Österreich zeigt soziales Engagement weiter
Sealskinz Dirk Grothstück Thomas Petereit Pure Out Thomas Seifert Montana Trading
Sealskinz stärkt Vertrieb in Deutschland weiter
Bogner besetzt Aufsichtsrat neu weiter
Retail First OutDoor Messe Friedrichshafen Sportfachhandel
Neues OutDoor-Konzept soll Handel und Industrie entlasten weiter