sport+mode

Globetrotter schickt Kinder auf Exkursion

  • 24.04.2009
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Der Outdoor- und Reiseausrüster Globetrotter eröffnet am 2. Mai 2009 seinen ersten eigenständigen Shop für Kinder: das Globetrotter Kinderland.

Der Outdoor- und Reiseausrüster Globetrotter eröffnet am 2. Mai 2009 seinen ersten eigenständigen Shop für Kinder: das Globetrotter Kinderland.

Direkt neben der Berlin-Steglitzer Filiale erstreckt sich eine 350 Quadratmeter große Erlebniswelt für Kids im Alter von 0 bis 15 Jahren. Das Sortiment decke nahezu dieselbe Angebotsvielfalt wie bei den „Großen“ ab, sagt Carsten Bombis, Berliner Filialleiter von Globetrotter Ausrüstung, und betont:. „Wir möchten den Kindern vor allem Impulse geben, die Natur genauer zu entdecken, wir möchten Ihre Neugierde fördern.”

Daher hat der Architekt Prof. Holger Moths eine „Entdeckerwiese“ zum zentralen Motiv des Shops ausgewählt. Hier gehen die Sprösslinge auf eine Expedition inklusive Schuh-Teststrecke: von A wie Ameisenformicarium über B wie Baumhaus bis zum Z wie Zelt. Ergänzt wird das Produktangebot durch kindgerechte Kurse, Vorträge oder Natur-Exkursionen, vom Schnupperklettern bis zu Erlebnistagen in Waldschulen.

Das Beratungsteam widmet sich den besonderen Ansprüchen von Kindern, wie etwa der Sicherheit bei manchen Outdooraktivitäten oder der Prävention bei Reisen in ferne Länder oder andere Klimazonen. So gibt es den kindgerechten Trekkingschuh ebenso wie die sichere Rettungsweste oder das T-Shirt mit UV-Schutz.

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Decathlon Eröffnung Ulm
Decathlon demnächst in Ulm weiter
Black Diamond Showroom Salzburg
Black Diamond weitet Präsenz in Innsbruck aus weiter
Puma Showroom Breuninger
Puma widmet sich in Stuttgart der Frau weiter
Frederic Hufkens CEO Übernahme AS Adventure McTrek
AS Adventure übernimmt McTrek weiter
Schöffel Gewinnspiel "Ich bin raus"
Schöffel ehrt die Sieger der „Ich bin raus“-Challenge weiter