sport+mode

Kleines Dezember-Minus im Sportfachhandel

  • 24.01.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(abk) Das Umsatzminus für den deutschen Sportfachhandel im Dezember 2007 betrug 0,6% im Vorjahresvergleich. Im Vorjahreszeitraum hatten die Händler wegen des milden und daher umsatzschwachen Winters noch ein Minus von 11,2% hinnehmen müssen. 2007 hat der deutsche Sporthandel -0,4% abgeschlossen.

(abk) Das Umsatzminus für den deutschen Sportfachhandel im Dezember 2007 betrug 0,6% im Vorjahresvergleich. Das ist das Ergebnis der vorläufigen sport+mode-Erhebung auf Basis von 78 befragten Sportgeschäften. Im Vorjahreszeitraum hatten die Händler wegen des milden und daher umsatzschwachen Winters noch ein Minus von 11,2% hinnehmen müssen. Das vergangene Jahr hat der deutsche Sporthandel mit einem Minus von 0,4% abgeschlossen. Am besten lief’s in den Postleitzahlengebieten 2, 3, 4 und 7. Interessant ist auch die Spanne der Umsatzergebnisse im Dezember – während einige Händler ein Plus von 20 bis 40 % verbuchten, litten andere unter Einbußen von bis zu 40%. Das Jahr 2006 schloss die Branche im Vergleich mit einem Plus von 0,7%. Zweijährig betrachtet ist das Geschäft im deutschen Sportfachhandel insgesamt also 2007 gar nicht so schlecht gelaufen.

Verwandte Themen
Sportart 3, Shock Doctor, Mc David, Vertrieb, Boxen
Sportart 3 nennt neue Kooperationspartner weiter
Brunotti Vertrieb Fred Kühlkamp Agentur
Brunotti passt Vertriebsstrukturen an weiter
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter