sport+mode

Kleines Dezember-Minus im Sportfachhandel

  • 24.01.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(abk) Das Umsatzminus für den deutschen Sportfachhandel im Dezember 2007 betrug 0,6% im Vorjahresvergleich. Im Vorjahreszeitraum hatten die Händler wegen des milden und daher umsatzschwachen Winters noch ein Minus von 11,2% hinnehmen müssen. 2007 hat der deutsche Sporthandel -0,4% abgeschlossen.

(abk) Das Umsatzminus für den deutschen Sportfachhandel im Dezember 2007 betrug 0,6% im Vorjahresvergleich. Das ist das Ergebnis der vorläufigen sport+mode-Erhebung auf Basis von 78 befragten Sportgeschäften. Im Vorjahreszeitraum hatten die Händler wegen des milden und daher umsatzschwachen Winters noch ein Minus von 11,2% hinnehmen müssen. Das vergangene Jahr hat der deutsche Sporthandel mit einem Minus von 0,4% abgeschlossen. Am besten lief’s in den Postleitzahlengebieten 2, 3, 4 und 7. Interessant ist auch die Spanne der Umsatzergebnisse im Dezember – während einige Händler ein Plus von 20 bis 40 % verbuchten, litten andere unter Einbußen von bis zu 40%. Das Jahr 2006 schloss die Branche im Vergleich mit einem Plus von 0,7%. Zweijährig betrachtet ist das Geschäft im deutschen Sportfachhandel insgesamt also 2007 gar nicht so schlecht gelaufen.

Verwandte Themen
Nordin Fenix Globetrotter Handel
Fenix-CEO Martin Nordin: Ohne stationären Fachhandel sterben Innovationen aus weiter
Bergans Vertrieb sechs neue Mitarbeiter
Bergans stockt Vertriebsteam auf weiter
Intersport Umsätze April
Intersport: Deutliches Erlösplus im April erwirtschaftet weiter
Heimplanet Pop-up-Store Nürnberg
Heimplanet verstärkt Engagement weiter
Techtextil Texprocess 2017 Schlussbericht Messe Frankfurt
Schlussbericht Techtextil und Texprocess 2017: Rekorde überall weiter
Bauerfeind Sports Marco Offenwanger Key Account Manager
Key Account Manager Bauerfeind Sports kommt von Sport Scheck weiter