sport+mode

Decathlon darf erstes deutsches Logistikzentrum bauen

  • 23.02.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Schwetzingen überreichte Decathlon nun die Genehmigung für den Bau eines 30.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums in Schwetzingen, Baden-Württemberg. Baubeginn soll im April sein.

Decathlon hat damit nun offiziell die Genehmigung, auf dem ehemaligen Bahnausbesserungswerk auf über 60 Prozent des 20 ha großen Areals ein Logistikzentrum zu errichten. Im März 2013 soll das für Decathlon erste Logistikzentrum in Deutschland in Betrieb gehen. Bisher wurden die 14 deutschen Filialen sowie die Kunden des Online-Shops aus den Logistikzentren Mulhouse in Frankreich und Willebroek in Belgien beliefert. In einer ersten Stufe ist eine Logistikhalle mit einer Lagerfläche von 30.000 Quadratmeter vorgesehen. Weitere Ausbaustufen sind geplant, teilt das Unternehmen mit.

Außerdem verspricht Decathlon wörtlich: „Langfristig wird Decathlon über 40 Millionen Euro in den Standort investieren und anfangs 100 bis 120 neue Arbeitsplätze schaffen, die Zahl der Mitarbeiter wird aber in Zukunft auf rund 250 bis 300 steigen.“

„Wir benötigen dringend ein Logistikzentrum in Deutschland. Unser Online-Shop wächst sehr stark und wir werden auch in Zukunft weitere Filialen in Deutschland eröffnen“, sagt Valéry Guers, Geschäftsführer von Decathlon Deutschland.

Verwandte Themen
Active Brands Amplifi Coalition AG Bula Kari Traa Vertrieb Deutschland Österreich
Amplifi Coalition AG übernimmt Vertrieb für Bula weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Außendienst 8848 Altitude Bayern
Neuer Außendienstmitarbeiter bei 8848 Altitude weiter
Sport Leiberich Sport 2000 Ladenschließung Crailsheim
Sport Leiberich in Crailsheim schließt weiter
Viking Digitalisierung Messe
Viking digitalisiert Messeauftritt und Katalog weiter
Decathlon Neueröffnung Wiesbaden
Decathlon eröffnet in Wiesbaden neue Filiale weiter