sport+mode

Intersport macht 14% Plus bei Outdoor

  • 22.07.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Intersport konnte im ersten Halbjahr 2008 ein Umsatzplus von 7,3% verbuchen. Im Segment Outdoor legten die Erlöse der Verbundgruppe um 14% zu, erklärte Vorstand Klaus Jost auf der Messe OutDoor in Friedrichshafen. Damit bleibe Outdoor Wachstumsmotor Nummer 1.

Intersport konnte im ersten Halbjahr 2008 ein Umsatzplus von 7,3% verbuchen. Im Segment Outdoor legten die Erlöse der Verbundgruppe um 14% zu, erklärte Vorstand Klaus Jost auf der Messe OutDoor in Friedrichshafen. Damit bleibe Outdoor Wachstumsmotor Nummer 1.

Dazu verweist Jost auf das geänderte Kundenverhalten: Auto-Generationen hätten sich zu Outdoor-Generationen verwandelt. Mehr als die Hälfte der Outdoor-Umsätze bei Intersport wird mit Textilien erzielt, die mit einem Plus von 17% das stärkste Wachstums aufweisen, gefolgt von Schuhen (plus 10%) und Hartware (plus 8%). Bei Textilien legten Jacken/Doppeljacken mit plus 23% und Hemden/Blusen mit plus 25% zu. Als Gewinner für die wärmere Jahreszeit habe sich das Multitalent Fleece/Softshell mit plus 50% erwiesen. Bei Schuhen setzt sich der Trend Multifunktionsschuhe fort (plus 16%). Trekkingschuhe steuern ein Plus von 12% bei. Trekking-Sandalen hätten allerdings schlechter als 2007 abgeschnitten. Bei der Hartware dominieren Daypacks/Rucksäcke unter 45 Liter mit plus 31%. Wanderstöcke legen um 10% zu, Schlafsäcke um 4%. Matten/Matratzen und Zelte konnten den Vorjahreswert nicht erreichen.

Verwandte Themen
Vaude Händlerevent Kitzbüheler Alpen
Vaude lädt Handel in Kitzbüheler Alpen ein weiter
Falke Vertriebschef Herbert Kenzelmann
Neuer Vertriebschef bei Falke weiter
Roeckl Insolvenz
Klarstellung zur Roeckl Mode Insolvenz weiter
Kath Smith The North Face General Managerin EMEA
Kath Smith wird neue General Managerin EMEA bei The North Face weiter
Sport 2000 Österreich Wintersaison Frühjahrsgeschäft
Sport 2000 Österreich: „Erfolgreiche Wintersaison für die Mitglieder“ weiter
Intersport Umsätze Februar
Intersport: Erlösrückgang im Februar trotz Wintersportplus weiter