sport+mode

Anwr Group übernimmt 80 niederländische Sport 2000-Händler

  • 21.11.2012
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jn) Unter das Dach des Mainhausener Handelskonzerns Anwr Group sind zirka 80 Sport 2000-Filialen in den Niederlanden geschlüpft. Eine entsprechende Vereinbarung schloss Anwr mit der Handelsorganisation Euretco, die bislang Sport 2000 in den Niederlanden betrieb.

Euretco musste die Lizenz für die Sport 2000-Partner im Rahmen einer Fusion abgeben. Ab sofort betreut das Team der Fair Play International Sports die zirka 80 holländischen Sport 2000-Standorte. Fair Play ist das Sportkonzept der Anwr Group in den Niederlanden, unter der Leitung von Hans de Winther in Leusden. Fair Play ist dort mit zirka 130 so genannter Centerkonzepte vertreten, das heißt spezialisierten Fachgeschäften für Fußball (Soccer-Center), Running, Outdoor, Tennis, Hockey und Ski. Für die neuen Sport 2000-Fachhändler unter dem Dach der Anwr übernimmt die DZB Bank die Zentralregulierung, teilen die Mainhausener mit. Die Anwr Group arbeitet also ab sofort mit dem Sport 2000-Konzept in Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden und mit dem Fair Play-Konzept in den Niederlanden und Belgien.

Verwandte Themen
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter
Intersport Lang Schließung München Onlinehandel
Intersport Lang in München schließt weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter