sport+mode

TP Sports: neue Marke, neuer Vertreter, neuer Showroom

  • 21.06.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Vertriebsagentur TP Sports expandiert. Die Münchener haben ihr Markenportolio erweitert, einen neuen Vertriebsmitarbeiter gewonnen und einen Showroom im Haus der Konfektion (HDK) in Sindelfingen eröffnet.

Die Vertriebsagentur TP Sports expandiert. Die Münchener haben ihr Markenportolio erweitert, einen neuen Vertriebsmitarbeiter gewonnen und einen Showroom im Haus der Konfektion (HDK) in Sindelfingen eröffnet.

Ab sofort übernimmt TP Sports die Distribution der Fahrradbekleidungsmarke Triple2 in Deutschland und Österreich. Die junge Marke legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Recycelte Materialien, Biobaumwolle und Hanf kommen etwa in der Kollektion zum Einsatz. TP Sports zeigt die Triple2-Kollektionen 2012 bereits vor den großen Messen in seinen Showrooms.

Seit dem 1. Juni verfügt die Handelsagentur neben der Präsenz im MOC in München auch über einen Verkaufsraum im Haus der Konfektion in Sindelfingen. Außerdem hat sich die Agentur mit Stefan Strube verstärkt. Der ehemalige Outdoorexperte von Adidas wird ab dem Sommer für TP Sports und die Marken von TP Sports tätig sein. Für Ralph Dzuber (OSP Outdoor & Sports Pool OHG) wird Strube die Marke 66°North in NRW vertreten. TP Sports distribuiert unter anderem die Marken 66° North, Colmar, Snowlife und EFX.

Verwandte Themen
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter