sport+mode
Stadium Nachhaltigkeit Baumwolle
Stadium verarbeitet ab sofort nur noch 100 Prozent nachhaltige Baumwolle in seinen Eigenmarken (Foto: Stadium)

Stadium investiert in nachhaltige Sportbekleidung

Die Eigenprodukte der schwedischen Sporthandelskette Stadium bestehen nun zu 100 Prozent aus nachhaltiger Baumwolle. Alle Produkte werden fortan mit dem „Better Cotton“-Etikett gekennzeichnet.

Dieser Schritt sei das Ergebnis der Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation „Better Cotton Initiative“ (BCI), in der sich die Sporthandelskette dafür einsetzt, die Umwelt- und Arbeitsbedingungen im Baumwollanbau zu verbessern. Stadium ist im Jahr 2012 der BCI beigetreten, seitdem arbeite man daran, „die Marktanforderungen sowie die Nachfrage nach nachhaltiger Sportbekleidung zu erfüllen. Wir freuen uns, nun bekanntgeben zu können, dass die Produkte der Eigenmarkenkollektionen von Stadium, SOC und Everest, ab diesem Jahr aus 100-prozentig nachhaltiger Baumwolle hergestellt werden“, sagt Catrine Marschall, Leiterin Nachhaltigkeit bei Stadium.

Als Mitglied der Better Cotton Initiative hat Stadium außerdem im vergangenen Herbst ein anderes Projekt unterstützt: Im Rahmen der Initiative „Female Cotton Farmers“ wurden 1.500 Baumwollfarmerinnen in Indien in nachhaltiger Bewirtschaftung geschult. Dabei lernten die Frauen, wie sie die wirtschaftlichen, ökonomischen und gesundheitlichen Bedingungen in der Region verbessern können.

Catrine Marschall: „Unsere Lieferanten unterstützen die BCI, indem sie die Baumwolle für ihre Produkte von dort beziehen. Wir möchten nun noch einen Schritt weitergehen und unsere Lieferanten dazu ermutigen, ihre Baumwolle direkt von den Farmern zu kaufen, die wir unterstützen. Auf diese Weise übernehmen wir künftig noch mehr Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft. Wir möchten deutlich machen, dass uns diese Initiative aufrichtig am Herzen liegt und wir deshalb mehr tun, als das Projekt finanziell zu unterstützen.“

Stadium hofft, mit dieser Initiative auch andere Hersteller in der Branche zu mehr Nachhaltigkeit zu inspirieren. Ziel sei es, „dass alle Produkte unabhängig von der Marke in naher Zukunft zu 100 Prozent aus nachhaltig produzierter Baumwolle bestehen. Um unser Engagement für eine nachhaltige Baumwollproduktion mit dem Kunden zu teilen, sind alle Produkte der Eigenmarkenkollektionen von Stadium ab sofort mit dem „BCI“-Etikett gekennzeichnet.“  

Verwandte Themen
SportScheck, Nürnberg, Eröffnung, Ladenbau, Omnichannel
Sport Scheck stellt neues Ladenkonzept in Nürnberg vor weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter