sport+mode

17. OutDoor verzeichnet Besucherplus

  • 20.07.2010
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(jal) Am 18. Juli hat die 17. OutDoor in Friedrichshafen am Bodensee ihre Tore geschlossen. Der Veranstalter meldet nun die offiziellen Zahlen. Demnach kamen sechs Prozent mehr Fachbesucher als im Vorjahr zur Messe.

Am 18. Juli hat die 17. OutDoor in Friedrichshafen am Bodensee ihre Tore geschlossen. Der Veranstalter meldet nun die offiziellen Zahlen. Demnach kamen sechs Prozent mehr Fachbesucher als im Vorjahr zur Messe.

Insgesamt 20.460 Besucher aus 87 Nationen passierten die Drehkreuze der Messehallen, um sich die 868 Aussteller aus 39 Nationen anzuschauen. Im vergangenen Jahr waren es noch 19.300 Menschen. Hinzu kamen laut Messe Friedrichshafen in diesem Jahr 920 Journalisten. 200 Weltpremieren seien präsentiert worden.

Neben den internationalen Outdoorexperten war unter anderem auch Bergsteiger Reinhold Messner zu Gast am Bodensee: „Ich habe gestaunt, wie viele neue Hersteller dazu gekommen sind. Es ist heute ein unendlich großes Angebot, was beweist, dass der Markt wächst. Ich finde, dass sich Friedrichshafen hier eine sehr schöne, wertvolle Messe an den südlichen Rand Deutschlands geholt hat.“ Auch Messe-Projektleiter Stefan Reisinger zeigt sich zufrieden: „Unsere Aussteller freuen sich über gute Verkaufsgespräche mit einem fachkundigen und internationalen Publikum. Dass die OutDoor auf die bisher heißesten Tage des Jahres gefallen ist und den Ausstellern erschwerte Arbeitsbedingungen bereitet hat, bedauern wir außerordentlich.“

Großen Informationsaustausch gab es laut Veranstalter der OutDoor nicht nur an den Messeständen, sondern auch in den Konferenzräumen. Zahlreiche Fachbesucher und Aussteller besuchten die OutDoor-Konferrenzen, die während des laufenden Betriebs und erstmals bereits vor dem morgendlichen Messebeginn vielfältige Themen und Workshops boten. „Wir sind sehr erfreut, dass nahezu 450 Menschen stellvertretend für mehr als 250 Marken und Zulieferer an den Early Morning Breakfast-Events teilgenommen haben“, sagt dazu EOG-Geschäftsführer Mark Held.

Die Fachbesucher-Umfrage eines unabhängigen Befragungsinstituts unterstreiche die Internationalität der OutDoor: 60 Prozent der Fachbesucher reisten aus dem Ausland nach Friedrichshafen. Die zukünftige Wirtschaftsentwicklung im Bereich Outdoor bewerteten 98 Prozent der Besucher mit günstiger oder gleichbleibend. Die Frage, ob sich der OutDoor-Besuch 2010 gelohnt hat, beantworteten 90 Prozent mit „Ja“. 86 Prozent der Gäste wussten bereits zum Messeschluss, dass sie auch im nächsten Jahr wieder an den Bodensee kommen. Dann findet die OutDoor vom 14. bis 17. Juli 2011 statt.

Verwandte Themen
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter