sport+mode

Intersport: Regenwetter beflügelt Outdoorjacken

  • 19.07.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) In den sommerlich heißen Monaten April und Mai sind sie hängen geblieben, im regnerischen Juni waren sie heiß begehrt: Oudoorjacken. Bei den Intersportlern waren sie der Renner des vergangenen Monats bei Textilien. Bei Hartware und Schuhen rangierten Berg- und Wanderschuhe sowie Runningmodelle an der Spitze.

In den sommerlich heißen Monaten April und Mai sind sie hängen geblieben, im regnerischen Juni waren sie heiß begehrt: Oudoorjacken. Bei den Intersportlern waren sie der Renner des vergangenen Monats bei Textilien. Bei Hartware und Schuhen rangierten Berg- und Wanderschuhe sowie Runningmodelle an der Spitze.

Unter dem Strich fielen die Erlöse der Intersport-Mitglieder im Juni nicht ganz so hoch aus wie im Vorjahresmonat. Ein Minus von fünf Prozent im Jahresvergleich steht zu Buche. Allerdings waren die Vorgaben sehr hoch: Der Juni 2010 hatte den Händler ein exorbitantes Plus von 16 Prozent beschert. Trotzdem liegen die Erlöse der Mitglieder in der Saison Frühjahr/Sommer bislang auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Die Monate März bis Juni 2010 hatten den Intersportlern noch einen Umsatzzuwachs von sieben Prozent in die Kassen gespült.

Frauen halten nicht Schritt

Das Sommermärchen hat sich nicht wiederholt, auch nicht im Handel. Der Trikotverkauf im Umfeld der Frauen-Fußball-WM war deutlich niedriger als noch im Juni 2010, als die Männer um die höchste Trophäe der Fußballwelt spielten. Dementsprechend waren Fußballtrikots die negative Ausnahmeerscheinung des Monats Juni bei den Intersportlern. Die Fußballumsätze im Juni 2010 waren bei den Händlern noch doppelt so hoch ausgefallen.

Fleece wieder gefragt

Hohe Nachfrage verzeichneten die Intersportler wegen des wechselhaften Wetters auch für Fleecejacken und Regenbekleidung. Gut über die Ladentheke gingen auch Wanderhosen und -socken sowie Hemden. Bei Hartware standen Rucksäcke, Sporttaschen und Power-Balance-Bänder auf der Gewinnerseite.

Schuhe an der Spitze

Unter den Sortimenten bereiteten Schuhe den Intersportlern die größte Freude. In diesem Segment verzeichneten die Mitglieder im Juni ein Plus von drei Prozent im Jahresvergleich. Die Erlöse mit Hartware waren hingegen um drei Prozent rückläufig, Textilien büßten neun Prozent ein.

Verwandte Themen
Atomic Sidas Salomon Bootfitting-Tour Wintersport Skischuh
Atomic, Sidas und Salomon starten Bootfitting-Tour weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter
Alpina Sports Mediendatenbank Digitalisierung
Alpina stellt Mediendatenbank vor weiter