sport+mode

Amer Sports forciert Direktvertrieb

  • 19.07.2011
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Amer Sports-Gruppe vertreibt die Produkte ihrer Marken künftig auch über eigene E-Commerce-Plattformen an Endverbraucher. Nach Pilotprojekten für Salomon und Suunto in Frankreich werde das Unternehmen weitere Webstores in Europa und Nordamerika an den Start bringen.

Heikki Takala, President und CEO der Amer Sports-Gruppe: „E-Commerce ist ein wichtiger Baustein unserer Konzern-Strategie, mit der wir insbesondere ein schnelleres Wachstum im Bereich Softgoods erreichen. In diesem Zusammenhang nehmen wir künftig noch stärker den Konsumenten und sein sich immer schneller veränderndes Kauf- beziehungsweise Informationsverhalten in den Fokus.“ Für Deutschland existiere derzeit noch kein Zeitplan für den Start eines Onlineshops, sagte Stephan Hagenbusch, Communication Manager Salomon auf Anfrage.

Neben den E-Commerce-Aktivitäten treibe Amer Sports auch die übrigen Verkaufsanstrengungen Richtung Endverbraucher voran: Bis Ende März 2011 waren weltweit 159 Brandstores eröffnet und Ziel des Unternehmens sei, zehn Prozent seines Umsatzes über den Direktvertrieb – online wie stationär – zu generieren. In Deutschland sichte die Amer Sport-Gruppe derzeit verschiedene Standorte in großen, attraktiven Einkaufsstädten, erläutert Hagenbusch. „Hierbei geht es auch darum, die Sichtbarkeit der Marke Salomon im Norden Deutschlands zu erhöhen.“

Verwandte Themen
Intersport Klose Velbert Umzug StadtGalerie
Intersport Klose zieht um weiter
vds-Super-Cup Gewinner Sport Ruscher
vds-Super-Cup: Die Gewinner stehen fest weiter
Vista Outdoor Außendienst Johann Schilling Bollé Cébé
Bollé und Cébé mit neuer Handelsagentur für Bayern weiter
Hessischer Handelstag Handel Digitalisierung
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter
Intersport Lang Schließung München Onlinehandel
Intersport Lang in München schließt weiter