sport+mode

Internet-Umsätze wachsen

  • 19.03.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(Ast) Die Bedrohung des Fachhandels durch das Internet wird nicht geringer – im Gegenteil. Laut GfK haben deutsche Verbraucher im vergangenen Jahr 17,2 Mrd. Euro im Netz für Waren und Dienstleistungen ausgegeben. Im Vergleich zum Jahr 2006 entspricht das einem Plus von zwölf Prozent.

(Ast) Die Bedrohung des Fachhandels durch das Internet wird nicht geringer – im Gegenteil. Laut aktueller Ergebnisse der GfK haben deutsche Verbraucher im vergangenen Jahr 17,2 Mrd. Euro im Netz für Waren und Dienstleistungen ausgegeben. Das entspricht einem Wachstum der Online-Erlöse im Jahresvergleich um zwölf Prozent. Der Umsatzzuwachs im Jahr 2007 resultiere im Wesentlichen aus zwei Gründen. Zum einen ist laut GfK die Zahl der Online-Käufer um 800.000 auf 28,8 Mio. im Vergleich zum Jahr 2006 nochmals angestiegen. Außerdem hätten die Konsumenten häufiger im Internet eingekauft. Die durchschnittliche Kauffrequenz hat sich laut GfK von 7,8 Online-Einkäufen pro Person im Jahr 2006 auf 8,5 Kaufakte im Jahr 2007 erhöht. Gegenüber dem Jahr 2002 haben sich die Ausgaben der Verbraucher im Internet fast verdreifacht. Das Internet ist somit laut GfK der Vertriebskanal mit der höchsten Wachstumsdynamik. Besonders Textilien und Reisen würden online stark nachgefragt, unterstreicht die GfK.

Verwandte Themen
Fischer, Löffler, Ski, Händlerschulung, Colleges
Händlerschulung durch Fischer und Löffler weiter
Leki Customer Service Weihnachten
Leki-Customer Service im Weihnachtsgeschäft vermehrt im Einsatz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter