sport+mode

eBay Express wird abgeschaltet

  • 19.03.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(abk) Das Online-Auktionshaus eBay schaltet zum 23.April sein vor eineinhalb Jahren gestarteten Neuwaren-Handel-Portals eBay Express ab, gab das Unternehmen gestern bekannt. eBay begründet die Entscheidung mit „dem Feedback unserer Käufer und Verkäufer“.

(abk) Das Online-Auktionshaus eBay schaltet zum 23.April sein vor eineinhalb Jahren gestarteten Neuwaren-Handel-Portals eBay Express ab, gab das Unternehmen gestern bekannt. eBay begründet die getroffene Entscheidung mit „dem Feedback unserer Käufer und Verkäufer“. Gebühren für das Einstellen eines Artikels berechnet eBay schon seit Anfang März nicht mehr. Seinen Händlern empfiehlt eBay den Bereich „Neuware“ auf der Website des Unternehmens und die 2005 übernommene Produkt- und Preisvergleichsseite Shopping.com. Auf beiden Seiten würde das Angebot für gewerbliche Verkäufer aufgebaut.

Hintergrund der Absage an ebay Express, so wird vermutet, sei, dass eBay-CEO Meg Whitman das Unternehmen Ende März verlässt und ein bereinigtes Unternehmen an ihren Nachfolger übergeben will. Neuer CEO wird John Donahoe, der bisher das Kerngeschäft mit Auktionen und Festpreisverkauf von Waren führte. In einem Interview mit der FAZ von 24. Januar kündigte Donahoe an, dass er ein größeres Gewicht auf den Verkauf von Waren legen wolle, die zu Festpreisen gehandelt werden, denn das Festpreisgeschäft sei besonders stark gewachsen. Online-Händler Amazon arbeitet erfolgreich mit diesem Konzept.

Verwandte Themen
Nordin Fenix Globetrotter Handel
Fenix-CEO Martin Nordin: Ohne stationären Fachhandel sterben Innovationen aus weiter
Bergans Vertrieb sechs neue Mitarbeiter
Bergans stockt Vertriebsteam auf weiter
Intersport Umsätze April
Intersport: Deutliches Erlösplus im April erwirtschaftet weiter
Heimplanet Pop-up-Store Nürnberg
Heimplanet verstärkt Engagement weiter
Techtextil Texprocess 2017 Schlussbericht Messe Frankfurt
Schlussbericht Techtextil und Texprocess 2017: Rekorde überall weiter
Bauerfeind Sports Marco Offenwanger Key Account Manager
Key Account Manager Bauerfeind Sports kommt von Sport Scheck weiter