sport+mode

Weniger Risiken im Online-Handel

  • 18.06.2008
  • Handel
  • sport+mode-Redaktion

(se) Mit der neuen Lösung „PayShield“ wollen die Finanzdienstleistungsanbieter Creditreform und Wirecard AG die Risiken für Online-Händler beim Bezahlvorgang verringern.

Online-Shopper in Deutschland bevorzugen erfahrungsgemäß nach wie vor die Zahlung via Lastschrift und Rechnung, danach erst folgt die Zahlungsmöglichkeit per Kreditkarte. Online-Händler, die die Abbruchquote beim Bezahlvorgang niedrig halten wollen, müssen daher eine ganze Reihe an Bezahlmöglichkeiten anbieten, die zum Teil aber höhere Ausfallrisiken mit sich bringen. „PayShield“ soll diese Risiken verringern: Auf Basis der beim Einkauf bzw. Bezahlvorgang übermittelten Daten und aktuellen Bonitätsinformationen wird ein „Risikoprofil“ erstellt. Der Händler bzw. sein Online-Shop erhält daraufhin die Auskunft, welche Zahlungsmöglichkeiten er dem Konsumenten anbieten darf und ob eine Zahlungsgarantie für die Transaktion übernommen wird. Außerdem werde der teilnehmende Händler beim Forderungsmanagement entlastet: Wird eine Zahlungsgarantie in Anspruch genommen, übernimmt „PayShield“ beispielsweise das Inkasso.

Verwandte Themen
Maul Sport GmbH Firuz Hamidzada
Maul Sport stellt Handel bessere Margen in Aussicht weiter
Ridam Pjuractive Vetrieb Niederlande Belgien
Ridam vertreibt Pjuractive in den Niederlanden und Belgien weiter
Erima Fachhandel Event Eintracht Braunschweig
Erima lädt Fachhandel zum Fußballspiel ein weiter
K2 Skis BMW Adcademy
K2 lädt Händler zum BMW-Fahrsicherheitstraining weiter
Helinox Europa Vertrieb
Helinox vertreibt in Europa selbst weiter
Intersport Gipfeltreffen 2018 Ruhpolding
Intersports Gipfeltreffen nun in Ruhpolding weiter